Wagen um mehr als das Doppelte überladen

Familienvater fährt mit Kühlschrank und Kinderbett auf dem Dach über Autobahn

Dass die Polizei diesen Wagen nicht weiterfahren ließ, ist wenig überraschend.
Dass die Polizei diesen Wagen nicht weiterfahren ließ, ist wenig überraschend.
© Polizei Münster

17. August 2021 - 12:34 Uhr

A1 bei Münster: Halbe Wohnung aufs Autodach gepackt

Hat der 'nen Dachschaden? Die Polizei hat auf der Autobahn bei Münster einen Familienvater gestoppt, der auf dem Dach seines Wagens eine halbe Wohnung transportierte. Die dafür erlaubte Last von 50 Kilo überschritt er um mehr als das Doppelte.

Familienvater wollte "nur" umziehen

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie den Kombi des Mannes am Samstag auf dem Rastplatz "Plugger Heide" an der A1 entdeckten. Nach Angaben der Beamten wollte er umziehen – und hatte dafür unter anderem einen Kühlschrank, ein Kinderbett, mehrere Matratzen und Taschen mit Kleidung auf das Dach des Autos gepackt.

Kühlschrank auf dem Dach: Polizei untersagte Weiterfahrt

Nicht überraschend, dass die Polizisten dem Mann verboten, weiterzufahren: Der Wagen hätte bei hoher Geschwindigkeit in einer Kurve umkippen können. Am Ende bekam der leichtsinnige Familienvater aber noch Hilfe von einem Landwirt, der die Möbel in einer Scheune unterstellte. (bst)