5 Tage, 10 Tage, 14 Tage

Zusammengefasst: Wann gilt welche Quarantäne-Dauer?

Sich selbst zu isolieren, kennen viele seit das Coronavirus ausgebrochen ist.
Sich selbst zu isolieren, kennen viele seit das Coronavirus ausgebrochen ist.
© picture alliance / Bildagentur-o

09. Dezember 2020 - 14:46 Uhr

Mediziner bestimmen die Dauer der Isolation nach der Inkubationszeit

Müssen Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, nun fünf Tage, zehn Tage oder 14 Tage in Quarantäne? Es ist eine Frage, die sich viele in Zeiten der Corona-Pandemie stellen. Welchen Unterschied macht es, ob ich aus einem Risikogebiet komme, mit einem Corona-Infizierten Kontakt hatte oder selbst positiv getestet wurde? Die Antworten finden Sie hier zusammengefasst.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie auch in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

RKI unterscheidet zwischen Quarantäne und Isolation

Die Inkubationszeit, also der Zeitraum nach der Infektion mit einem Krankheitserreger und den ersten Symptomen, beträgt bei SARS-CoV-2 zwischen zwei und 14 Tagen – durchschnittlich fünf bis sechs Tage. Mediziner gehen also davon aus, dass die Infektion mit dem Coronavirus teils 14 Tage zurückliegen könnte – und: dass Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben schon infektiös sind, ohne sich krank zu fühlen.

Das Robert-Koch-Institut unterscheidet zwischen Quarantäne und Isolation. In Isolation gehen Menschen, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind. Sie dürfen die Isolation – häuslich oder stationär – erst wieder verlassen, wenn man davon ausgehen kann, dass man das Virus nicht mehr weitergeben kann. Das ist laut neuesten Erkenntnissen nach zehn Tagen. Mindestens zwei Tage muss der Infizierte aber symptomfrei sein. Ist die Erkrankung schwer verlaufen, muss zudem ein negatives Testergebnis vorliegen.

Die Quarantäne hingegen ist eine zeitlich begrenzte Anordnung, die gilt für Menschen, die aus einem Risikogebiet kommen oder die, die Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten, bei denen der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht.

5 Tage, 10 Tage, 14 Tage - Quarantäne

Menschen, die in einem Haushalt mit einer nachweislich infizierten Person leben, müssen automatisch in Quarantäne. Zu Beginn der Pandemie wurde von Medizinern die Quarantäne-Dauer von 14 Tagen festgelegt. Ohne ein negatives Ergebnis kann die 14-Tage-Quarantäne beendet werden. Dies gilt immer noch. Seit dem 1. Dezember kann die Quarantäne aber in Absprache mit dem Gesundheitsamt auf zehn Tage verkürzt werden, wenn ein negativer PCR-Test vorgelegt werden kann.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Für Schülerinnen und Schüler gilt eine Sonderregelung

Positiv-getestete Schülerinnen und Schüler müssen sich für fünf Tage in Isolierung begeben, die Familien- bzw. Haushaltmitglieder müssen in Quarantäne. Am fünften Tag wird dann noch einmal getestet: ist das Ergebnis negativ, darf das Kind wieder in die Schule. Wenn das Ergebnis positiv ist, wird die Isolierung um drei Tage verlängert und dann neu getestet.

Auch interessant