In einer Wohnung in Bremen-Vegesack

31-Jähriger soll zwei Männer getötet haben

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung".
Zwei tote Männer wurden in einer Wohnung in Bremen-Vegesack gefunden. Tatverdächtiger ist ein 31-Jähriger aus Bremen. (Symbolfoto)
pse lre bwe jol fie soe, dpa, Patrick Seeger

In Bremen-Vegesack sollen zwei Männer getötet worden sein. Verdächtig ist ein 31-Jähriger. Er stellte sich am Freitagmorgen der Polizei.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei soll der 31-Jährige in einer Wohnung in Bremen-Vegesack mit einem Messer auf die beiden Männer eingestochen haben. „Zwei Tote wurden in der Wohnung gefunden“, bestätigt Frank Passade von der Staatsanwaltschaft Bremen im Gespräch mit RTL. „Bei den Opfern handelt es sich um zwei Männer um die 60 Jahre.“ Die Identität der Opfer konnte laut Polizeiangaben noch nicht festgestellt werden. Auch die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Der Tatverdächtige soll sich verhaltensauffällig gezeigt haben

Der 31-Jährige soll sich während der polizeilichen Maßnahmen verhaltensauffällig gezeigt haben. Der Mann wurde daraufhin dem sozialpsychiatrischen Dienst zur ärztlichen Begutachtung zugeführt. „Da wird geprüft, ob der Tatverdächtige schuldunfähig oder vermindert schuldfähig ist“, erklärt Frank Passade. „Danach werde entschieden, ob der Tatverdächtige vorläufig in eine psychiatrische Einrichtung gebracht wird.“ Die weiteren Ermittlungen dauern an. (mtu)