Die kriegt jeder hin!

3 festliche Weihnachtsfrisuren, die viel einfacher sind, als sie aussehen

Diese Frisuren können Sie ganz einfach nachmachen!
© iStockphoto, Alter

24. Dezember 2019 - 17:38 Uhr

Drei Styles mit Anleitungsbildern

Die meisten von uns haben in der Vorweihnachtszeit eine Menge Stress: Einkaufen, Geschenke verpacken, das Menü überlegen und vielleicht schon mal vorkochen. Da bleibt oft nicht viel Zeit, sich schon vorher große Gedanken über die Weihnachtsfrisur zu machen. Wir stellen drei Styles vor, die Sie auch ohne Übung oder spezielle Tools ganz einfach selbst hinkriegen.

#1: Geflochtener Ballerina-Dutt

Dutt mit geflochtenem Haarkranz
Sieht toll aus, ist aber ganz einfach nachgestylt!
© iStockphoto, Alter

Der gute alte Dutt wird durch einen ganz einfachen Trick gleich viel festlicher: Einfach einen Zopf auf der Höhe machen, auf der sich der Knoten befinden soll. Aus diesem dann etwa ein Viertel der Haare von oben nehmen und flechten, mit einem Gummiband fixieren und gegebenenfalls wegstecken, damit die Haare nicht im Weg sind. Nun aus dem restlichen Haar einen Dutt drehen und festbinden. Der zuvor geflochtene Zopf wird nun außen um den Dutt gelegt und mit Haarnadeln fixiert – fertig!

#2: Herziges Half-up-Hair

Süßer Hairstyle mit Herz
Half-up-Hair mal anders!
© iStockphoto, Alter

Haare offen oder hochgesteckt? Warum nicht einfach von beidem ein bisschen! Half-up-Hair liegt voll im Trend – und wer es ein bisschen raffinierter mag, probiert einfach mal dieses umschlungene Herz aus. Von beiden Seiten am Oberkopf Strähnen abteilen und am Hinterkopf mit einem elastischen Haargummi zusammenbinden. Nun erst auf der einen, dann auf der anderen Seite jeweils darunter eine weitere dünne Strähne abteilen und von unten über die bereits zusammengebundenen Strähnen legen und durch die Lasche ziehen. Die so entstandenen Schlaufen an der unteren Spitze zu einem Herz zusammenbinden, voilà – gar nicht so schwer, oder?

#3: Festlich-hochgesteckte Zopffrisur

Festliche Zopffrisur
So schön festlich! Diese Frisur sieht komplizierter aus, als sie ist!
© iStockphoto, Alter

Na gut, diese hier sieht ein kleines bisschen komplizierter aus. Aber in einzelne Schritte heruntergebrochen, kriegt man das schon hin! Zuerst das Deckhaar zum Half-up-Hair zusammennehmen und mit einem Haargummi festbinden. Nun den so entstandenen Zopf durch eine Schlaufe über dem Haargummi ziehen. Anschließend sowohl aus dem Deckhaar-Zopf als auch aus den Haaren darunter zwei Zöpfe flechten, festbinden und diese anschließend mit den Fingern locker auseinanderziehen – bei dieser Frisur darf es ruhig etwas unordentlich aussehen! Diese beiden Zöpfe nun zu einem Dutt ineinander verdrehen, die Enden darunter verstecken und alles mit Haarnadeln fixieren.

Im Bild können Sie sich anschauen, wie es geht!