2 Millionen Euro Medikament

Ägyptisches Mädchen hofft auf lebensverändernde Spritze

Ein Mann hält ein Mädchen im rosa Plüsch-Anzug auf dem Arm.
Vater Mohammed Suleiman hält seine kleine Tochter Ruqayya auf dem Arm. Wegen Muskelschwund kann sie ihre Beine nicht benutzen.
Al Arabiya

Ruqayya aus Ägypten ist erst zwei Jahre alt. Und schon trägt das kleine Mädchen eine schwere Last mit sich. Sie leidet unter spinaler Muskelatrophie – einer Erbkrankheit, bei der immer mehr Muskeln abgebaut werden. Die Krankheit betrifft bei Ruqayya besonders die Muskeln in ihren Beinen. Nur ein Medikament kann ihr helfen, dieses Leid zu stoppen: das teuerste Medikament der Welt.

Lese-Tipp: Baby Arthur erhält das teuerste Medikament der Welt

Das kann Zolgensma

Zolgensma ist ein Arzneimittel des schweizer Pharmakonzerns „Novartis“. Nur dieses Medikament kann die seltene vererbbare Muskelkrankheit stoppen. Nur leider kostet eine einzige Injektion von Zolgensma über 2 Millionen Euro. Das kann sich die ägyptische Familie von Ruqayya natürlich nicht leisten, also hoffen sie auf die Hilfe von Fremden. Mit einem Spendenkonto probieren sie, Leute zu ermutigen, ihrer Tochter ein neues und gesundes Leben zu schenken. Und es klappt!

Lese-Tipp: 2-Millionen-Euro-Spritze rettete Kians Leben - so geht es ihm jetzt

Prominente Spenden!

Ägyptische Schauspieler, Politiker, Sportler, Sänger und viele mehr spenden für das kleine Mädchen aus Alexandria. Insgesamt sammelt die Familie 2,1 Millionen Euro, wie die Webseite „Alarabiya News“ verkündet. Genug für die lebensverändernde einmalige Spritze. Vater Mohammed Suleiman ist überwältigt und dankbar, dass seine Kleine schon bald auf eigenen Beinen in ihr Leben starten kann. (gas)