Alles nur eine große Lüge?

14-fache Mutter (23) aus Georgien: Hat sie einer Frau sechs Kinder weggenommen?

27. April 2021 - 11:11 Uhr

13 Kinder sind von Leihmüttern: Geschichte von Christina Ozturk nur eine Lüge?

Christina Ozturk ist 23 Jahre alt und hat bereits 14 Kinder. In den sozialen Medien und im Fernsehen mimt sie die Über-Mutter. 13 der Kinder haben Leihmütter angeblich freiwillig für sie ausgetragen. Das haben Christina und ihr reicher Ehemann unserem RTL-Reporter erzählt. Doch dann erreicht uns ein Hilferuf von einer Frau aus Dubai. Weimin Kong behauptet, dass sechs der Kinder eigentlich ihre wären. Die ganze Geschichte sehen Sie im Video.

Hilferuf einer Frau aus Dubai: Gehören sechs Kinder eigentlich ihr?

Christina Ozturk wünscht sich nichts sehnlicher als eine Großfamilie, doch wie weit würde sie für diesen Wunsch gehen? Sie und ihr Mann behaupten, dass alle 14 Kinder von ihnen stammen. Es seien Leihmütter engagiert worden, die die Kinder für sie austragen. Das heißt: Christinas befruchtete Eizellen werden den Leihmütter eingepflanzt.

Doch die perfekt inszenierte Scheinwelt droht nun zu zerbrechen. Eine Frau aus Dubai behauptet, dass Christina Ozturk ihr sechs Kinder weggenommen haben soll. Auf einem Video, das die Babys der Ozturks zeigt, erkennt sie ihre eigenen Kinder wieder: "Das ist mein Sohn, meine Tochter! Und das ist auch meine Tochter! Das ist so fake! Wirklich!", so Weimin Kong.

Galip Ozturk soll auch mit dieser Frau Kinder haben. Sie habe dafür ebenfalls ihre befruchteten Eizellen von Leihmüttern austragen lassen. Anschließend habe Weimin sich um die Babys gekümmert. Doch eines Abends hätte Christina Ozturk ihr die Kinder weggenommen und behauptet nun, dass die Babys ebenfalls ihre wären. RTL hat die Ozturks mit dieser Behauptung konfrontiert. Was die Familie zu den Anschuldigungen sagt, sehen Sie im Video.

Auch interessant