← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Mia

Mia w
Gottesgeschenk
Alternative Schreibweise:
Mirjam
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch, lateinisch
Bedeutung
Der Mädchenname Mia führt seit ein paar Jahren die Namenshitlisten in Deutschland an. Der Name, den eine deutsche Band bekannt gemacht hat, wird heutzutage gern vergeben. Nach dem Motto kurz und einfach. Eine Verniedlichung ist nur schwer möglich und auch die Nachfrage nach der Schreibform erübrigt sich. Das ist für viele Menschen bei der Namensvergabe ein wichtiger Punkt. Mia ist eine Kurzform von Maria, abgeleitet von Mirjam und stammt aus der Bibel. In seinem Ursprung handelt es sich um einen Namen mit hebräischen Wurzeln, Mia jedoch ist die lateinische Form. Die Bedeutung des Namens ist leider noch nicht eindeutig geklärt und es gibt verschiedene Theorien. Zum Beispiel lässt sich ein der Bestandteil des Namens Mirjam im hebräischen mit „Gottesgeschenk“ übersetzen. Ein anderer wiederum mit „fruchtbar“. Im Ägyptischen dagegen könnte es „Geliebte“ heißen. Die Tatsache, dass Mia selbst gar keine richtige Bedeutung hat, scheint für viele allerdings kein Problem zu sein. Immerhin lässt sich Mia auch wunderbar mit einem zweiten Namen kombinieren. Mia-Sophie und Mia-Marie sind da nur einige Beispiele. Auf der Suche nach bekannten Namensträgern fällt gleich Mia Wasikowska auf. Der Name der australischen Schauspielerin ist vielleicht noch nicht in aller Munde, aber ihren Film haben sicherlich sehr viele im Kino gesehen. Die zarte Schauspielerin mimte an der Seite von Johnny Depp „Alice im Wunderland“. US-Schauspielerin Mia Farrow bekam den beliebten Mädchenvornamen zu einer Zeit, in der er nur sehr selten vergeben wurde.
Namenstag
01.Januar, 9. April, 23. April, 20. August, 19. September
Berühmte Namensträger
Mia Farrow (Schauspielerin)
Mia Aegerter (Ex-GZSZ-Schauspielerin)
Mia Wasikowska (Schauspielerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen