RTL News>

Zwei ehemalige Assistentinnen kehren zu "Der Preis ist heiß" zurück

Zwei ehemalige Assistentinnen kehren zu "Der Preis ist heiß" zurück

Zwei ehemalige Assistentinnen kehren zu "Der Preis ist heiß" zurück
Harry Wijnvoord (r.) bei "Der Preis ist heiß" mit seinen Assistentinnen und Walter Freiwald (l.).
imago/United Archives, SpotOn

Harry Wijnvoord verrät

Die TV-Nostalgie-Welle rast unaufhaltsam weiter: Schon im Frühjahr meldet sich Harry Wijnvoord (72) mit seiner Kultshow "Der Preis ist heiß" bei RTL zurück. "Es ist eine logische Schlussfolgerung, dass die Sendung zurückkehrt", freut sich der niederländische Moderator im Gespräch mit spot on news. Dass er erneut durch die Show führen dürfe, mache ihn "besonders stolz und glücklich".

Fans dürfen sich zudem auf zwei weitere bekannte Gesichter aus der Kultsendung freuen. "Es kommen auch zwei meiner Assistentinnen wieder", verrät der Moderator. "Zwei Frauen, die vor 25 Jahren noch 'Der Preis ist heiß' mitgemacht haben." Fehlen wird jedoch Walter Freiwald, der an der Seite von Wijnvoord durch die Sendung geführt hatte. Er erlag im Alter von 68 Jahren im November 2019 einer Krebserkrankung.

Darauf baut Harry Wijnvoord

"Wir werden alles daran setzen, in die Fußstapfen von damals zu treten", verspricht Wijnvoord. Insgesamt werde es drei zweistündige Sendungen geben, die zeitversetzt gesendet werden. "Ich hoffe, dass wir den Nerv der Zuschauer treffen und dass wir so gigantische Einschaltquoten haben, dass RTL schließlich sagt: 'Moment Mal, das geht nicht anders. Wir müssen noch nachlegen.' Darauf baue ich", hofft der 72-Jährige.

"Der Preis ist heiß" lief von 1989 bis 1997. In der Spielshow, die RTL von Montag bis Freitag ausstrahlte, mussten Kandidaten den Preis diverser Produkte möglichst genau schätzen. 2017 strahlte der Sender RTLup eine Neuauflage der Sendung mit Moderator Wolfram Kons (57) aus, die 2018 jedoch wieder eingestellt wurde. Das Format ist eine Adaption des US-amerikanischen Originals "The Price is Right".

spot on news