Sah der Besitzer keinen anderen Ausweg?

Zeilen der Verzweiflung! Beagle-Dame mit traurigem Brief in Zug ausgesetzt

Hündin Tina wurde von Unbekannten in einem Zug ausgesetzt.
Hündin Tina wurde von Unbekannten in einem Zug ausgesetzt.
© Tierrettung Greifswald e.V.

03. Dezember 2021 - 9:25 Uhr

Hündin auf Bordtoilette zurückgelassen

Die Tierrettung Greifswald berichtet auf Facebook von einem besonders traurigen Einsatz in der Stadt Pasewalk: Eine zurückgelassene Hündin wird nachts von einer Zugbegleiterin des Regionalexpresses RE 3326 in der Toilettenkabine gefunden. Neben der Beagle-Dame werden drei Gegenstände entdeckt: etwas Trockenfutter, eine Decke und ein Zettel mit einer traurigen Botschaft. Darin begründet der verzweifelte Besitzer sein Handeln.

Lese-Tipp: Ausgesetzter Hund rennt Paar hinterher

Tinas Besitzer hinterlässt traurige Botschaft

"Manchmal sehen Besitzer in ihrer Verzweiflung keinen anderen Ausweg, als sich von ihrem Tier zu trennen", schreibt die Tierrettung Greifswald am vergangenen Samstag (27.11.) in einem Post auf Facebook. In zu vielen Fällen würden Haustiere ausgesetzt und "in Wind und Wetter sich selber überlassen", so die Tierschützer weiter. Doch beim Fall der im Zug zurückgelassenen Hündin Tina sei etwas anders als sonst. "Hier jedoch spüren wir, dass der Besitzer trotz offensichtlich großer Not wollte, dass seine Tina gefunden wurde."

Streaming-Tipp: Als Hundeprofi Martin Rütter ins Flutgebiet reist, ist er einfach sprachlos (RTL+)

Zu dieser Einschätzung kommen die Tierretter, weil der Besitzer in traurigen Zeilen begründet, warum Tina nicht länger bei ihm bleiben konnte. "Hallo ich heiße Tina. Ich suche ein neues Zuhause, ich beiße nicht", steht auf einem zerknitterten weißen Zettel. Die Botschaft ist in fast kindlichen Lettern in rosa Schrift verfasst. In dunklerer Schriftfarbe – wie ein nachträglich eingefügter Gedanke – dann noch die Erklärung, warum das Tier ausgesetzt wurde: "Ich kann es mir nicht mehr leisten."

"An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir gerne mit Rat zur Seite stehen, wenn es mal schwierig wird mit einem Tier. Wir finden für jeden Fall eine Lösung bzw. können entsprechende Kontakte vermitteln", betont die Tierrettung Greifswald weiter. "Das Aussetzen von Tieren ist verboten. Wir gehen davon aus, dass der ehemalige Besitzer von Tina jedoch nur das Beste für sie wollte."

Streaming-Tipp: Wir kaufen sie und dann geben wir sie wieder ab – aber wie geht es den Hunden dabei? (RTL+).

Polizei fahndet nach Tinas Besitzer

Nach ersten Ermittlungen soll der Zug wegen Bauarbeiten in der Nacht längere Zeit in Angermünde in Brandenburg gestanden haben, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) mitteilt. Beagle-Dame Tina habe keinen Chip implantiert und die Suche nach den Besitzern dauere noch an, so die Polizei weiter. (dhe/dpa)

Lese-Tipp: Dieses Tierheim vermittelt Hunde nach Sternzeichen