Bionicman verwandelt Schwächen in Stärken

"Zauberhand" soll Zoey (5) Superkräfte verleihen

05. Dezember 2021 - 15:37 Uhr

Zoeys größter Wunsch wird wahr

Die fünfjährige Zoey aus Bautzen kam ohne linke Hand zur Welt. Ihr größtes Vorbild ist der Comic-Held Bionicman, der in seinen Abenteuern gegen Vorurteile und Mobbing kämpft und Menschen in Not rettet. Auch ihm fehlt eine Hand. Nun wird Zoeys größter Traum war: Wie sie auf den Besuch von Bionicman Michel Fornasier reagiert und welche Überraschung er für die tapfere Fünfjährige im Gepäck hat, sehen Sie im Video.

"Give Children a Hand" fertigt maßgeschneiderte Handprothesen für Kinder an

Ärzte sprechen bei angeborenen Fehlbildungen von Händen, Armen oder Beinen von Dysmelien. Auch Michel Fornasier ist mit einer Dysmelie zur Welt gekommen: Ihm fehlt die rechte Hand. Viele Jahre seines Lebens erledigte er alles mit links. Doch durch eine hochmoderne bionische Handprothese ändert sich sein Leben grundlegend.

Den Zugang zu der Welt voll neuer Möglichkeiten möchte er auch anderen Betroffenen ermöglichen. Daher hat er das Projekt "Give Children a Hand" gegründet. Zusammen mit Ärzten, Designern und Besitzern von 3D-Druckern fertigt die Charity maßgeschneiderte Handprothesen für Kinder an.

Lese-Tipp: Nicole Staudinger möchte Lea nach ihrer Krebserkrankung neuen Lebensmut geben

"Bionicman" will Kindern mit Handicap Selbstvertrauen verleihen

Und nicht nur das: Der Zürcher ist überzeugt davon, dass Kinder nicht nur Hilfsmittel, sondern auch Vorbilder brauchen: Mit "Bionicman" hat Fornasier gemeinsam mit dem Illustrator David Boller eine Comic-Serie erschaffen, die Mut macht.

In seinen Abenteuern macht sich der einhändige Superheld stark für Schwächere und kämpft gegen Vorurteile. Sein wichtigster Muskel ist dabei sein Herz und seine Prothese eine Heldenhand. Auf diese Weise möchte Fornasier Kindern und auch Erwachsenen zu mehr Selbstvertrauen verhelfen. Seine wichtigste Mission dabei: Auch eine vermeintliche Schwäche kann zu einer Stärke werden. (nri)