Exklusives Interview

Wolfgang Joop plaudert aus: Heidi Klum und Tom Kaulitz werden angeblich Eltern

18. Februar 2019 - 14:48 Uhr

Wolfgang Joop plaudert Heidis Baby-News aus

Es ist DIE Baby-News des Tages! Heidi Klum (45) und ihr Verlobter Tom Kaulitz (29) werden laut Designer Wolfgang Joop (74) Eltern. Diese frohe Botschaft hat der "Germany`s Next Topmodel"-Juror jetzt in unserem Interview ausgeplaudert. Wie er auf die Frage nach Nachwuchs im Hause Klum-Kaulitz reagierte, gibt es im Video.

Nachwuchs im Hause Klum-Kaulitz?

Seit Tagen brodelt die Gerüchteküche: Ist Heidi Klum wieder schwanger und bekommt mit Tom Kaulitz ein gemeinsames Kind? Vor allem seit das Model bei der AmfAR-Gala in New York mit einem Mega-Dekolleté auffiel, rätseln die Fans des Promi-Paares, ob ein Baby unterwegs ist. Weder Heidi noch Tom wollten sich bisher zu den Spekulationen äußern, dementierten sie aber auch nicht. Als der "Tokio Hotel"-Gitarrist in der Talkshow von Markus Lanz auf möglichen Nachwuchs angesprochen wurde, antwortete er nur: "Das sage ich dir nicht." 

Doch nun ist ihrem gemeinsamen Freund Wolfgang Joop die Baby-News im exklusiven RTL-Interview offenbar herausgerutscht. Demnach soll Heidi tatsächlich schwanger sein und ihr fünftes Kind erwarten.

Heidi Klum und Wolfgang Joop beim Staffelfinale von "Germany's Next Topmodel 2017"
Heidi Klum und Wolfgang Joop beim Staffelfinale von "Germany's Next Topmodel 2017"
© deutsche presse agentur

Hochzeit in Köln?

Nicht nur in puncto Schwangerschaft sind Heidi und Tom momentan DAS Tuschelthema. Auch ihre Hochzeit bietet Anlass für allerlei Spekulationen im Netz. Denn Insider wollen wissen, dass die Trauung der beiden nicht in Amerika stattfinden wird, sondern in Deutschland. Genauer gesagt in Köln, in der Nähe von Heidis Geburtsort Bergisch-Gladbach. Und das Menü soll ebenfalls schon feststehen: typisch deutsche Schmankerl wie Bratwürstchen, Schnitzel und Bier. "Oh, die Würstchen sind echt lecker bei uns in Köln, mal gucken. Ich liebe auch ein leckeres, kaltes Kölsch", war das Einzige, was sich Heidi am Rande der AmfAR-Gala zu diesem Thema entlocken ließ.