Im Podcast "heute wichtig"

“Wir haben abgetrieben!” – warum Schwangerschaftsabbrüche auch 50 Jahre später noch ein Tabuthema sind

Beran
Beran
© stern.de, Carolin Windel

02. Juni 2021 - 7:03 Uhr

"Alles, was ich getan habe, ist Sex, wo leider die Verhütung versagt hat”

50 Jahre nach der berühmten "Stern"-Schlagzeile "Wir haben abgetrieben!" sind Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland immer noch nur unter bestimmten Bedingungen straffrei. Warum sich das ändern sollte, darüber spricht Moderator Michel Abdollahi im Podcast "heute wichtig" mit Adriana Beran, die selbst abgetrieben hat und die Petition "Weg mit § 218" gegründet hat.

NASA wird auf Liz (7) aufmerksam

"Der Paragraf 218 StGB führt dazu, dass sich alle ungewollt schwangeren Personen weiterhin stigmatisiert führen", sagt Beran und erzählt: Als sie im Strafgesetzbuch nachgelesen habe, sei sie zusammengebrochen. Erst da sei ihr klar geworden, dass sie eine Straftat begehe. "Und alles, was ich getan habe, ist Sex, wo leider die Verhütung versagt hat."

Außerdem beschäftigen wir uns mit den Änderungen im Kirchenstrafrecht und erfahren, warum die NASA auf die siebenjährige Liz aufmerksam geworden ist.

"heute wichtig" auf AUDIO NOW

Michel Abdollahi Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.
Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Mit der Co-Produktion von STERN, RTL und ntv, "heute wichtig", starten Sie von Montag bis Freitag mit Michel Abdollahi und seinem Team gut informiert in den Tag. Erfahren Sie, worüber Deutschland heute spricht. Den Podcast gibt es kostenfrei auf AUDIO NOW und bei allen weiteren Podcast-Plattformen.