RTL News>

Wimbledon: Das ist Tennis-Sensation Tatjana Maria - Schicksalsschlag machte sie stärker

Power-Mama mit Ekel-Schlag

Schicksalsschlag machte sie stärker: Das ist Tennis-Sensation Tatjana Maria

 Tennis Championships - Week One - Day Eight - All England Lawn Tennis Club, Wimbledon - Tuesday 5th July 2022 Womens Singles Tatjana Maria GER v Jule Niemeier GER Tatjana Maria of Germany celebrates PUBLICATIONxNOTxINxUK
Tatjana Maria bejubelt den Halbfinaleinzug
www.imago-images.de, IMAGO/Colorsport, IMAGO/Martin Sidorjak

Mit 34 Jahren überrascht Tatjana Maria nochmal die ganze Tennis-Welt. Die zweifache Mutter zeigt beim Rasen-Klassiker in Wimbledon ihr bestes Tennis und entnervt mit einem ganz besonderen Schlag die Gegnerinnen. Kraft gibt ihr besonders die Familie. Vor vielen Jahren kämpfte sie nach einer Verletzung sogar um ihr Leben.

Die Familie ist am wichtigsten

Lange Zeit musste Maria auf ihren Karriere-Höhepunkt warten. 17 Jahre nach ihrem Start in den Profi-Zirkus steht sie erstmals im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers. Und dann auch noch in Wimbledon. Dem Rasen-Klassiker schlechthin.

Im deutschen Duell setzte sie sich am Dienstag in einem furiosen Comeback gegen Jule Niemeier durch. Trotz eines 4:6 im ersten Satz kämpfte sich die Schwäbin eindrucksvoll zurück , behielt im Tennis-Thriller die Nerven. Am Donnerstag spielt sie um das Tennis-Finale von Wimbledon.

"Ohne ihn wäre das alles nicht möglich"

Immer an ihrer Seite ist ihr Mann Charles Edouard Maria, der auch ihr Trainer ist. "Ohne ihn wäre das alles nicht möglich, er glaubt immer an mich, er unterstützt mich bei allem", hatte sie schon nach dem Achtelfinal-Coup gesagt. Er hält ihr den Rücken frei.

Mit Charles hat sie zwei Kinder, Charlotte (8) und Cecilia, die 15 Monate alt ist. Die Familie und die Kids sind die Priorität von Maria, auch in all dem Wimbledon-Trubel.

"Mein Fokus liegt bei meinen Kindern", sagt Maria: "Für die ändert sich nichts, für sie bin ich immer noch die Mama."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Taktisch eine glatte 1

Und wenn die Kleinen (Charlotte ist selbst ein großes Talent) ihrer Mama am TV zugucken, sehen sie vor allem einen Schlag. Die Slice-Vorhand. Eigentlich überhaupt nicht mehr in Mode. Aber effektiv. Mit dem Unterschnitt-Schlag entnervt sie ihre Gegnerinnen. "Ich weiß, dass alle gestresst davon sind, schon vor dem Match", sagte sie. Der Slice ist eine wichtige Waffe im Repertoire, aber nicht die einzige.

„Zwischendurch spielt sie immer wieder auch offensiv, sucht den Weg ans Netz, Sie überlegt, wie sie die Waffen bestmöglich einsetzen kann“, erklärte Tennis-Bundestrainerin Barbara Rittner im RTL-Interview: „Taktisch kann man ihr eine klare 1 geben.“

Die Power-Frau sei „total bei sich“, lobt Rittner. „Zufrieden und ausgeglichen“. Vor allem auch, weil die 34-Jährige mit der Familie um die Tennis-Welt reist.

So sieht Familienglück aus

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Lebensgefährliche Lungenembolie

Kennengelernt hat sie ihren Mann nach der schwierigsten Phase ihres Lebens. 2008 erlitt sie infolge einer Verletzung bei einem Turnier Thrombose, die Folge: eine lebensgefährliche Lungenembolie. Maria kämpfte um ihr Leben, musste drei Monate pausieren. Kurz darauf starb ihr Vater. Maria kämpfte sich aus der dunklen Zeit zurück. All das habe sie „stärker gemacht“, sagte sie bei Sky über diese Zeit.

Danach fand sie mit Charles und den Kindern ihr Familienglück. Und das sportliche Glück folgt nun auch, wenn auch mit etwas Verspätung, dafür umso größer. Maria war bislang nie über die dritte Runde eines Grand Slams hinausgekommen.

Das Selbstbewusstsein von Maria ist momentan riesig. Bundestrainerin Rittner weiß: „Sie strahlt im Moment aus: Ich bin angekommen, ich genieße, was ich tue.“ (msc)