RTL erfuhr exklusiv

Willi Herren muss Insolvenz anmelden - der Schlager-Star ist pleite

12. Juni 2020 - 9:41 Uhr

Will Herren: "Ja, es stimmt!"

Hier dürften ihm die frisch transplantierten Haare ordentlich zu Berge gestanden haben: Willi Herren ist pleite! Der beliebte Party-Sänger und Schauspieler muss ein Schuldenbereinigungsverfahren durchführen. Wie RTL exklusiv erfahren hat, wurde bereits Anfang Mai unter dem Aktenzeichen "70c IN 118/20" das Verfahren vor dem Amtsgericht Köln eröffnet. Herren bestätigte das Schuldenbereinigungsverfahren, jetzt erreicht uns eine schriftliche Stellungname seines Anwalts.

Zu Beginn seiner Karriere habe er einen „immensen Schuldenberg" angehäuft

Willi Herren ließ folgendes über seine Anwälte verlauten: "Als Schauspieler, Entertainer und Sänger hat sich Willi Herren vor Arbeit nie gescheut. Willi hat schon als Teenager seine Schauspiel-Karriere in der Lindenstraße begonnen. In den letzten knapp 30 Jahren folgten tausende Auftritte als Sänger, zahlreiche weitere Schauspiel-Engagements und diverse TV-Formate. Leider hat Willi gerade in den Anfangsjahren seiner Karriere durch Unwissenheit, Unbedarftheit und mangelnder Geschäftskenntnisse einen immensen Schuldenberg angehäuft. Offen und ehrlich gab Willi einmal zu, dass dieser noch vor knapp zehn Jahren bei mehr als einer halben Million Euro lag. Davon hat er bis zu diesem Jahr einen Großteil eisern abgetragen. Es war Willis Wunsch jeden einzelnen Gläubiger auszuzahlen. Bis vor Kurzem war er dahingehend auch auf einem guten Weg. Doch die Corona-Krise und die ihm dadurch ausgefallenen Engagements - Willi hat in einem "normalen" Jahr bis zu 250 Auftritte als Sänger - machen es ihm unmöglich den bislang gegangenen Weg fortzuführen. Rechtlich gesehen und auf anwaltlichen Rat ist aufgrund der verminderten Einnahmen nun nur ein gesetzliches Schuldenbereinigungsverfahren sinnvoll, um sich von der aktuell existierenden Schuldenlast zu befreien. Gerne wäre er seinen jahrelangen Weg zu Ende gegangen. Doch diese unvorhersehbare Entwicklung lässt ihm nur diesen einen Entschluss."

Horror-Jahr 2020 für Willi Herren

Wie hoch die Verbindlichkeiten von Willi Herren sind, ist noch nicht bekannt. Bis zum 01. Juli können Gläubiger noch ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden.

Das es finanziell schlecht steht, deutete Willi Herren bereits Anfang März an. "Wir haben Angst", gestand der 44-Jährige damals. Und er sollte offenbar Recht behalten: Sämtliche Auftritte sind abgesagt worden, der finanzielle Schaden ist entsprechend groß. Schon damals fürchtete er: "Ich stehe echt vor der Situation, zu überlegen, zum Amt zu gehen und Zuschuss zu beantragen."

2020, auch für Herren bisher ein absolutes Horror-Jahr. Aber der 44-jährige Kölner ist ja bekanntlich ein Kämpfer, hat schon so manche Krise gemeistert. Und Willi wäre nicht Willi, wenn er sich nicht auch aus dieser Situation wieder herauskämpfen würde.