Tipps für ein erfolgreiches Online-Geschäft

Wie verkaufe ich am besten bei eBay & Co.?

04. Januar 2022 - 10:30 Uhr

Richtig Verkaufen im Internet: Wie geht das eigentlich?

Zeit sich von unnötigem Kram, den Sie ohnehin nicht mehr gebrauchen können, zu trennen! Den Spruch "Das Auge isst mit" kennt vermutlich jeder. Was Sie aber eventuell noch nicht wussten, ist die Tatsache, dass es auch mit kauft. Wenn Sie also als Online-Verkäufer durchstarten wollen, sollten Sie sich diesen Satz stets merken.

Denn nur wer seine Artikel ansehnlich präsentiert, bekommt auch die Summe geboten, die das Produkt verdient. Wie das geht, erklärt die Online-Verkaufsexpertin Stephanie Emmerich. Den ultimativen Vergleich haben wir im Video gemacht: Welche Sachen verkaufen sich besser – die mit oder ohne Tipps bei eBay eingestellt wurden?

Essenziell sind gute Fotos und wahrheitsgemäße Artikelbeschreibungen

Zuerst einmal gilt: "Die meisten Menschen sind sehr visuell. Wenn sie bei 'eBay' durchscrollen, reagieren sie nur auf ansprechende Bilder und klicken dann auch eher drauf", erklärt Expertin Stephanie Emmerich. Das bedeutet beim Online-Verkauf zwar mehr Aufwand für Sie als Verkäufer – doch es lohnt sich! Diese Tipps helfen außerdem:

1. Diese Rolle spielt die Farbe Rot:

Dass Farben eine bestimmte Wirkung auf uns und unser Verhalten haben, lässt sich auch auf den Kauf von Produkten übertragen. Präsentiert man beispielsweise ein Tellerset auf einer roten Tischdecke, hat das laut Expertin folgenden Effekt: "Rot ist besonders ansprechend bei Auktionen. Viele fühlen sich dadurch angefeuert und wollen automatisch mitbieten."

2. Artikelbeschreibung – darauf kommt es an:

Auch bei der Artikelbeschreibung kann man als Verkäufer viel falsch machen. Stephanie Emmerich erklärt, wobei es hier ankommt: "Die Artikelbeschreibung würde ich beim Online-Verkauf so ausführlich wie möglich machen, damit man viele Treffer bekommt, egal was bei der Suche eingegeben wird." Außerdem sei es auch wichtig, möglichst viele Fakten aufzunehmen, wie zum Beispiel die Marke, die Größe, der Gebrauchszustand und die Farbe. Mängel sollten jedoch nicht verschwiegen werden, es ist wichtig, dass man alles wahrheitsgetreu angibt. Andere Artikelbeschreibungen kopieren? Geht gar nicht!

3. Wie gebrauchtes Spielzeug präsentiert werden sollte:

Wer Lego, Puzzle oder Ähnliches verkaufen will, sollte die Spielsachen komplett aufbauen und abfotografieren. Dadurch sieht der Kunde, dass alle Artikelteile vorhanden sind und baut Vertrauen auf.

Lese-Tipp: Sicher online verkaufen bei eBay Kleinanzeigen und Co. - so geht's

Kleidung, Schmuck und Elektronik: Warum vor allem der Zeitpunkt eine wichtige Rolle spielt

Eine junge Frau fotografiert ihre Shirts, um sie online zu verkaufen.
Wenn Sie's richtig anstellen, können Sie mit Ihren alten Sachen noch richtig Kohle scheffeln.
© SVETIKD, SVETLANA DAMJANAC

4. Kleidungsstücke richtig verkaufen:

Klamotten, die noch in einem guten Zustand sind, lassen sich durch viele Fotos verkaufen. Wichtig ist, dass deutlich zu sehen ist, wie das Kleidungsstück sitzt, welche Details es hat und wie die genauen Maße sind. Je mehr Informationen geboten werden, desto höher ist die Chance, dass der Artikel gekauft wird.

5. Das müssen Sie bei elektronischen Geräten beachten:

Bei Tablets, Handys oder Laptops empfiehlt die Expertin neutrale Hintergründe, um das Produkt in den Fokus zu stellen. Dabei sollten Reflexionen auf dem Gerät vermieden werden. Denn das wirkt unprofessionell.

6. Größenvergleich von Schmuck kommt gut an:

Mit einem kleinen Einsatz lässt sich auch Schmuck richtig präsentieren. Um zu zeigen wie groß der Ring oder der Kettenanhänger tatsächlich ist, bietet es sich an, eine Münze daneben zu platzieren. Daran kann sich der Käufer orientieren und sieht, wie groß das Produkt etwa ist.

7. Anfang, Dauer und Ende:

Auch die Auktionsdauer und -zeit hat einen Einfluss auf den Verkauf eines Produktes, wie die Expertin erklärt: "Bei einer Auktion ist es grundsätzlich so, dass die optimale Auslaufzeit der Sonntagnachmittag zwischen 15 und 20 Uhr ist."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Auch auf die Bewertung kommt es an

Wichtig beim Verkauf bei Plattformen wie eBay, Vinted und Co.: vertrauenswürdig sein! Neben guten Produktbeschreibungen achten andere Verkäufer – und somit potenzielle Interessenten – auf gute Bewertungen. Wer sich hier einige Fehltritte leistet, könnte es eventuell schwerer haben, die gewünschten Artikel zu verkaufen. Gut zu wissen: Wenn sich Verkäufer von Negativbeurteilungen benachteiligt fühlen, können sie vom Käufer eine Bearbeitung der Bewertung verlangen – etwa wenn ein Problem gelöst werden konnte.

Lese-Tipp: Smartphones, Laptops und Co.: Für welche Dinge Sie aktuell richtig viel Geld bekommen