Viele ältere Smartphones betroffen

WhatsApp: Auf diesen Handys funktioniert der Dienst ab Februar nicht mehr

WhatsApp wird auf vielen Handys eingestellt.
© REUTERS, Dado Ruvic, /FW1F/susan fenton/AA

31. Januar 2020 - 9:14 Uhr

WhatsApp: Aus für alte Versionen auf iPhone und Android

WhatsApp-Nutzer mit älteren Android-Smartphones oder iPhones müssen sich darauf einstellen, den Messenger-Dienst künftig nicht mehr nutzen zu können: Zum 1. Februar 2020 stellt WhatsApp für einige Android- und iOS-Betriebssysteme den Support ein. Diese Versionen sind betroffen.

WhatsApp: Chat-Software läuft bald nicht mehr auf iOS 8

Bei iPhones sind Geräte mit iOS 8 und älter von dem Support-Aus betroffen. Experten zufolge sind diese Betriebssysteme aber nur noch auf wenigen Geräten vertreten.  iOS 8 gibt es seit Herbst 2014, Das älteste Gerät, das  iOS 9 bekommen hat – und somit noch kompatibel bleibt – ist das iPhone 4S. Zum Vergleich: iOS 14 steht bereits in den Startlöchern – und das akutelle iPhone 11 dürfte uns noch dank Updates länger erhalten bleiben.

Zum Angebot: iPhone 11 bei Otto ansehen*

WhatsApp: Aus auch für Android Gingerbread

Laut WhatsApp sind bei Android alle Geräte mit der Version 2.3.7 ("Gingerbread") und älter betroffen. Diese Version ist allerdings wirklich sehr alt - sie gibt es seit September 2011 und dürfte daher nur noch auf wenigen Smartphones installiert sein. Benutzer des inzwischen eingestellten "Windows 10 Mobile"-Betriebssystems wissen es schon: Bereits seit dem 1. Januar 2020 kann WhatsApp nicht mehr auf Windows Phones verwendet werden.

Übrigens: Wie viele WhatsApp-Nachrichten Sie in den vergangenen Jahren erhalten und empfangen haben, können Sie mit diesem Kniff ganz einfach nachschauen.

Android: Die besten Handys in verschiedenen Preisklassen

FILE PHOTO: A journalist uses the new Samsung Galaxy S10 smartphone at a press event in London, Britain February 20, 2019. REUTERS/Henry Nicholls/File Photo
Samsung Smartphones spielen immer in der oberen Liga mit.
© REUTERS, Henry Nicholls, /FW1F/Stephen Coates

Bei Android ist das so eine Sache mit den Updates. Zwar ist das Gingerbread-Betriebssystem schon sehr alt, eine klare Trenngrenze gibt es dank uneinheitlicher Update-Möglichkeiten der Hersteller aber nicht. Sie möchten in ein neues Smartphone investieren? Hier sind Modelle aus verschiedenen Preisklassen mit fairem Preis-Leistungsverhältnis.

  • Bestes Android-Smartphone: Samsung Galaxy S10 Plus* – Der wahrscheinlich beste Allrounder aktuell. Eine sehr gute Kamera, viele zusätzliche Funktionen, viel Rechenpower... dieses Handy gilt es zu schlagen. Aktuell kostet das S10 Plus rund 675 Euro, da bald aber schon ein Nachfolger angekündigt wird, lässt sich hier künftig sogar noch sparen.
  • Smartphone bis 300 Euro: Nokia 7 Plus* – Das Nokia 7 Plus hat ein schickes und schlankes Display, fühlt sich dank Keramik gut in der Hand an und die Dual-Kamera mit Zeiss-Optik macht sehr solide Bilder. Unter 300 Euro bekommen Sie aktuell kaum bessere Optionen. Positiv: Nokia legt großen Wert auf langfristige Updates.
  • Smartphone unter 200 Euro: Moto G7 Plus* – Motorola ist von der alten Garde. Dieses Smartphone bringt Premium-Funktionen wie ein Finger- und Gesichtsscanner zu einem leistbaren Preispunkt. Eine Hülle ist bei der rutschigen Oberfläche empfehlenswert, dann gelingen dank der guten Front-Kamera aber auch scharfe und knackige Selfies.

Video: Sprachnachrichten bei WhatsApp ohne gedrückten Button senden

Sie wollen bei WhatsApp endlich Sprachnachrichten senden können, ohne die ganze Zeit den Button gedrückt halten zu müssen? Wie das geht, zeigen wir im Video.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.