Zum Glück nicht gezockt!

Wer wird Millionär: Günther Jauch rettet Stewardess in letzter Sekunde vor dem Absturz

08. Januar 2022 - 13:01 Uhr

Günther Jauch: „Alles haarscharf, aber alles richtig gemacht!“

"Was gehört zu den sogenannten Akren?" Obwohl Günther Jauchs Kandidatin Anja Beyer bei dieser Frage keine Ahnung hat, will sie zunächst zocken. Und das, obwohl es im großen Finale der 3-Millionen-Euro-Woche bei "Wer wird Millionär?" bereits um 900.000 Euro geht. Man säße ja schließlich nur einmal auf diesem Stuhl, so die taffe Chef-Stewardess. Und bisher hat die Hessin ihr Bauchgefühl ja auch ziemlich gut durch sämtliche Quiz-Irrungen und -Wirrungen geführt. Aber dann scheint sie sich auf einmal doch nicht mehr so sicher, ob sie das bisher erspielte und zudem hart verhandelte Geld wirklich aufs Spiel setzen soll und zieht die Notbremse. Zum Glück, denn dieses Mal wäre es schief gelaufen, wie unser Video beweist.

WWM-Kandidatin Anja Beyer: „Ich nehme die 290.000 Euro und trinke noch einen Schluck Bier!“

Akren, das sind die äußersten Körperteile "Finger und Zehen" und nicht, wie von Anja Beyer angenommen, "Zugspitze und Montblanc". Und als hätte sie es doch irgendwie geahnt, macht Anja Beyer genau im richtigen Moment Schluss. Darauf gibt es erst mal noch einen Schluck Bier und ein dickes fettes Prost mit Moderator Günther Jauch. Und auch der hat sich diese kleine Verschnaufpause irgendwie verdient. Hatte er in der Chef-Stewardess doch nicht nur eine kluge, taffe und risikofreudige Powerfrau als Kandidatin, sondern obendrein noch eine echt zähe Verhandlungs- und Diskussionspartnerin auf seinem Stuhl sitzen. Da wird man auch als routinierter Showmaster noch mal richtig gefordert, wie unser Video unten zeigt.

Im Video: Chef-Stewardess Anja Beyer setzt WWM-Moderator Günther Jauch ganz schön zu

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Wer wird Millionär?“ online schauen auf RTL+

Die komplette WWM-Sendung steht übrigens nach der TV-Ausstrahlung auch online auf RTL+ zum Streamen bereit. (gdu)