Günther Jauch verzweifelt in der Jubiläumsfolge

Evelyn Burdecki verzweifelt an der 5-Euro-Frage

10. Juni 2021 - 8:27 Uhr

Für Evelyn Burdecki ist „Kebekus“ ein Fremdwort

Als SIE ins Studio hereinspaziert, ahnt "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch schon, dass ihm amüsante Minuten bevorstehen. Evelyn Burdecki ist Überraschungskandidatin in seiner Jubiläumsshow, in der er 1.500 Folgen feiert. Man könnte denken, dass Günther Jauch in den letzten 21 Jahren schon alles erlebt hat, doch die 32-Jährige sorgt für eine absolute Premiere. Sie scheitert nämlich an der 5-Euro-Frage, die da lautet: "Steht die Kebekus auf das männliche Geschlecht, gefallen der …?" Die richtige Antwort wäre: "Caro Buben", doch Evelyns Problem: "Kebekus ist so ein hohes Wort, da habe ich keine Ahnung!" Wie Günther Jauch auf Evelyns Ahnunglosigkeit reagiert und wie sie sich rettet, zeigen wir oben im Video.

Evelyn Burdecki: „Ist das ein Kartenspiel?“

Evelyn Burdecki lässt Günther Jauch schon bei der 5-Euro-Frage verzweifeln.
Evelyn Burdecki lässt Günther Jauch schon bei der 5-Euro-Frage verzweifeln.
© TVNOW, Stefan Gregorowius

In der 1.500 Folge ist einiges anders. Zum einen weiß Günther Jauch überhaupt nicht, was ihm bevorsteht und wird zum großen Jubiläum fast im Minutentakt überrascht. Zum anderen spielen die Kandidaten der Show nicht um eine Million, sondern um eineinhalb Millionen Euro. Und auch die restlichen Gewinne haben sich verändert. Auf dem Weg zur Spitze können Evelyn Burdecki & Co. Schnapszahlen absahnen. Gestartet wird aber mit einem einzigen Euro, danach folgen fünf Euro – und hier droht Evelyn bereits an ihre Grenze zu kommen.

"Es gibt ja Menschen, die an der 50-Euro-Frage gescheitert sind, aber fünf Euro...", staunt Günther Jauch nicht schlecht. Die 32-Jährige kommt einfach nicht auf den Namen der erfolgreichen Komikerin Carolin Kebekus. "Was ist denn eine Kebekus? Ist das ein Kartenspiel?", lauten ihre ersten verzweifelten Fragen. Die Antwortmöglichkeiten "Piek Könige", "Hertz Damen", "Caro Buben" und "Kroiz Asse" helfen Evelyn überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. "Bei Kartenspielen bin ich raus", meint der TV-Star.

Letztendlich rettet sie sich mit der Hilfe des Publikums vor dem "Wer wird Millionär?"-Negativ-Rekord. Und dann geht es erfolgreich weiter: Für den guten Zweck räumt sie stolze 15.555 Euro ab. (kwa)

1.500. Folge verpasst? Ab zu TVNOW!

Sie haben das große Jubiläum verpasst? Auf TVNOW können Sie sich die Show im Nachgang anschauen.

Alle Fragen können Sie hier nachspielen.

Auch interessant