Er ist auf der Flucht und könnte bewaffnet sein

Lebensgefährlicher Messerangriff auf 19-Jährige: Wer hat Zabiullah Nouri gesehen?

13. Mai 2022 - 14:34 Uhr

Nach einer brutalen Attacke auf einen 19-Jährige im Landkreis Emsland (Niedersachsen) fahndet die Polizei öffentlich mit zwei Fotos und dem kompletten Namen nach dem mutmaßlichen Täter.

Beziehungstat mit mehr als 20 Messerstichen

Die Polizei fahndet öffentlich nach Nouri Z.
Die Polizei fahndet öffentlich nach Zabiullah Nouri.
© Polizei Emsland / Grafschaft Bentheim

Zabiullah Nouri soll in der Nacht zu Donnerstag eine 19-Jährige in Geeste mit mehr als 20 Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben, aktuell geht die Polizei von einer Beziehungstat aus. "Die junge Frau hat ihre OP gut überstanden, aber Lebensgefahr kann immer noch nicht ausgeschlossen werden", heißt es am Freitagnachmittag von der Polizei. Die 19-Jährige wurde von einem jungen Mann in Geeste entdeckt, sie konnte noch um Hilfe bitten und sagen, dass sie mit einem Messer verletzt wurde.

Die Polizei warnt vor dem mutmaßlichen Täter

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim sowie die Staatsanwaltschaft Osnabrück fahnden mit Hochdruck nach dem Täter. Zabiullah Nouri wird als etwa 1,75 Meter groß, dunkelhaarig mit schlanker Statur und aktuell mit einem Drei-Tage-Bart beschrieben. Außerdem warnt die Polizei davor, Anhalter mitzunehmen, denn der 25-Jährige könnte eine Waffe dabei haben. Ebenfalls ist er bereits polizeilich bekannt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ist er in Münster oder Köln?

Eine Mordkommission wurde eingerichtet, sie ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Jetzt hoffen die Ermittler auf Zeugenhinweise. Nach letztem Ermittlungsstand könnte sich der Mann im Raum Münster oder Köln aufhalten. Kontakte ins umliegende Ausland sind jedoch nicht auszuschließen. Wer Hinweise zum Aufenthalt von Zabiullah Nouri machen kann, meldet sich bitte umgehend bei der Polizei unter der Telefonhotline 0591/87 681. (dpa/cgo)