In einem Weihnachtshaus in Oberhausen leuchtet und blinkt es überall. Seit vier Jahren verzaubert Dirk van Acken seine Wohnung samt Garten und Terrasse in ein Winterwonderland. Günstig ist das Ganze nicht: Die Weihnachtssaison kostet ihn um die 10 000 Euro. Schon die Stromrechnung beträgt ca. zweihundert Euro im Monat. Jeden Abend kommen dreißig bis fünfzig Menschen vorbei, um sich das Spektakel anzuschauen. Die versorgt der Gastgeber auch mit Glühwein und Würstchen. Eintritt gibt's keinen und auch Speis und Trank sind kostenlos. Spenden sind aber willkommen. Die sammelt der 43-Jährige für todkranke Menschen und den Tierschutz.