Andrea K. war erst 19 Jahre alt

Leiche identifiziert: Wurde eine junge Mutter (19) in der Weser ertränkt?

Symbolfoto
Symbolfoto
© imago images/Martin Müller, Martin Müller via www.imago-images.de, www.imago-images.de

07. Mai 2020 - 16:13 Uhr

Leiche identifiziert: Prostituierte Andrea K. (19) in Weser ertränkt

Andrea K. aus Schöningen in Niedersachsen wurde nur 19 Jahre alt. Jetzt ist die junge Frau tot. Wurde sie grausam ermordet?

Passanten entdecken die Leiche im Wasser

Vor einer Woche entdecken Passanten die Leiche einer jungen Frau in der Weser bei Nienburg. An den Füßen sollen Betonplatten gebunden worden sein, außerdem sollen die Hände hinter dem Rücken gefesselt worden sein. Seit heute ist klar: Bei der Wasserleiche handelt es sich um Andrea K. Und: Einem BEricht der Bild-Zeitung zufolge könnte die junge Frau noch geatmet haben, als sie schon im Wasser war.

Kurzes Leben, viele Schicksalsschläge

Trotz ihres jungen Alters soll Andrea K. schon viele Schicksalsschläge erlebt haben: Als sie klein war, musste wohl die Mutter ins Gefängnis, das Mädchen selbst wächst wohl im Heim auf. Sie selbst soll zwei Kinder bekommen haben - aber auch die wachsen wohl in einer Pflegefamilie auf. Andrea K. soll Drogen konsumiert haben und in die Prostitution abgestürzt sein.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bruder musste Leiche identifizieren

Der Bruder der Verstorbenen, Gregor K., berichtet der Zeitung gegenüber, dass er Ende März zuletzt mit seiner Schwester telefoniert habe. "Sie sagte, alles sei in Ordnung", so der 21-Jährige. Vor drei Tagen dann der Anruf der Polizei: Er solle die Leiche seiner Schwester identifizieren.

Fall Andrea K.: Wenige Details bekannt

Die Staatsanwaltschaft Verden und die Polizei äußern sich nicht zu den aktuellen Ermittlungen. Laut Medienberichten steht der Ex-Freund von Andrea K. unter Tatverdacht.