Waffen, Munition, Crystal Meth gefunden

Ist Instagram-Star Zusana eine Drogenbaronin?

Mit Chanel-Hut und in Designer-Klamotten - Zusana zeigt gern, was sie hat.
Mit Chanel-Hut und in Designer-Klamotten - Zusana zeigt gern, was sie hat.
© Instagram/queen.plackova

04. Oktober 2021 - 12:01 Uhr

Zuzana Strausz-Plackova unter Verdacht

Mein Haus, mein Boot, mein Pferd – nach diesem Motto scheinen die slowakische Influencerin Zuzana Strausz-Plackova (30) und ihr Ehemann René zu leben. Doch wo kommt die ganze Kohle für diesen Lifestyle eigentlich her? Das scheint sich auch die Polizei gefragt zu haben. Die ahnt nämlich: Der Instagram-Star ist eine Drogenbaronin. Jetzt wurde sie verhaftet.

Zusana und ihr Mann René sollen sich ein lukratives Drogen-Imperium aufgebaut haben.
Zusana und ihr Mann René sollen sich ein lukratives Drogen-Imperium aufgebaut haben.
© Instagram/queen.plackova

Die "Queen" aus der Slowakei steht unter Verdacht

Sie nennt sich selbst "Queen Plackova". Seit Zuzana Strausz-Plackova 2012 an einer Realityshow in der Slowakei teilgenommen hat, soll es für sie finanziell steil bergauf gegangen sein. Bei Instagram folgen der 30-Jährigen 816.000 Menschen (Stand: 4. Oktober 2021). Dort zeigt das Starlet sein Luxus-Leben. Im Privatflugzeug jettet Zusana um die Welt: ein Fotoshooting mit Giraffen hier, ein Bad in Rosenblättern da.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Wie die britische Zeitung "Daily Star" berichtet, sollen die Luxuslady und ihr Ehemann René Strausz vergangene Woche von der Polizei festgenommen worden sein. Ihnen werde vorgeworfen, Drogen, Schmuggelware und Munition illegal verkauft zu haben.

Zusana und ihr Mercedes Brabus - von diesem Exemplar soll es nur eine handvoll geben.
Zusana und ihr Mercedes Brabus - von diesem Exemplar soll es nur eine handvoll geben.
© Instagram/queen.plackova

Drogen und Waffen in Wohnung in der Slowakei gefunden

Bei einer Durchsuchung ihrer Wohnung in Bratislava sollen neun Kilogramm Crystal Meth, Zigaretten in großer Menge, Waffen und Munition gefunden worden sein. Man sei dem Paar auf die Schliche gekommen, weil man über einen lagen Zeitraum Telefonate abgehört habe, heißt es. Insgesamt sollen ihrem Netzwerk 15 Menschen angehören.

Zusana und René sollen nach drei Tagen Haft wieder freigelassen worden sein – vorläufig. Doch die Ermittlungen laufen weiter. Sollten sich die Beweise dabei erhärten, könnte das mit einer erneuten Inhaftierung enden, so "Daily Star".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Influencerin verteidigt sich gegen die Vorwürfe

Die Influencerin verteidigt sich gegen dir Vorwürfe. Sie sagt: Ich habe hart für mein Geld gearbeitet.
Die Influencerin verteidigt sich gegen die Vorwürfe. Sie sagt: Ich habe hart für mein Geld gearbeitet.
© Instagram/queen.plackova

Von Drogen und Schmugglerei will Zusana nichts wissen. "Es tut mir leid, dass ich mir erlaubt habe, so viel zu verdienen und nicht zu Hause auf meinem Hinterteil gesessen, sondern gearbeitet habe", wird sie zitiert. In einem früheren Interview soll die Influencerin gesagt haben: "Die Wahrheit ist, dass ich viel spare." In einem Jahr soll die ehemalige Pornodarstellerin durch Instagram knapp eine Million Euro eingenommen haben. Hinzu kämen Verkäufe von Kleidung und Beauty-Produkten mit dem Namen "Queen Collagen" in ihrem Online-Shop.

Luxusurlaub oder Knast?

Wie es jetzt für die 30-Jährige und ihren Ehemann weitergeht, das werden die Ermittlungen der Polizei entscheiden.
Wie es jetzt für die 30-Jährige und ihren Ehemann weitergeht, das werden die Ermittlungen der Polizei entscheiden.
© Instagram/queen.plackova

Ob das stimmt oder nicht, das muss jetzt die Polizei ermitteln. Zusana und ihr René jedenfalls sollen ihre Finanzen offengelegt haben. Was bei der Analyse herauskommt, wird am 7. Oktober dann darüber entscheiden, ob es in den Luxusurlaub oder wieder in den Knast geht. (dky)