Gefährliches Bakterium

Facebook-User rätseln: Warum ist das Wasser in Vogel-Trinkschalen plötzlich rot?

Was hat das Wasser rot verfärbt?
© facebook/gunnarköln

18. Juli 2020 - 11:21 Uhr

Was steckt hinter der roten Verfärbung?

Ein Facebook-User fragt in einem Forum, ob jemand helfen kann: Er postet ein Bild einer rot verfärbten Wasserschale für Vögel und will wissen, was diese rote Verfärbung ist. Die meisten User tippen auf Algen oder Eisen im Wasser. Doch viel wahrscheinlicher ist ein Bakterium, das sich auch in Wasserschalen für Hunde und Katzen bildet und durchaus gefährlich werden kann.

Bakterium Serratia marcescens ist wahrscheinlich für die Verfärbung verantwortlich

Im Wasser aufgelöstes Eisen kann sich mit der Zeit am Grund der Schale absetzen, allerdings entsteht dann eine ziemlich regelmäßige Schicht. Außerdem stammt der Facebook-Post aus einer Kölner Gruppe und das Wasser in der Domstadt ist eher für seinen hohen Kalkgehalt bekannt.

Auch eine Alge ist unwahrscheinlich, da es in dem Text heißt, dass die rötliche Schicht nicht schleimig ist. Ein Algenfilm würde aber eine Schmierschicht bilden.

Serratia marcescens heißt das Bakterium, dass sich bei längerem Stehen in Wasserschalen bilden kann. Es wird sichtbar durch rötliche Verfärbungen, die sich am Rand und auf dem Boden der Schalen bilden können. Bei Menschen und Tieren mit geschwächtem Immunsystem kann das Bakterium zu Harnwegsinfektionen und sogar Lungenentzündungen und Hirnhautentzündungen führen.

So schützen Sie Ihre Tiere vor dem Bakterium:

Zunächst sollten Wasserschalen für Tiere regelmäßig gereinigt und neu befüllt werden, denn selbst wenn Bakterien nicht sichtbar werden, wie in diesem Fall, kann das Wasser schon lange befallen sein. Heißes Wasser reicht dabei nicht aus, verwenden Sie Seife oder Spülmittel.