Neue Erkenntnisse zur ansteckenden Corona-Variante

Virologe Drosten besorgt über Virus-Mutation: "Das sieht nicht gut aus!"

02.03.2020, Berlin, Deutschland - Pressekonferenz: Unterrichtung des Bundesministeriums fuer Gesundheit zum Umgang mit
© imago images/Reiner Zensen, Reiner Zensen via www.imago-images.de, www.imago-images.de

22. Dezember 2020 - 11:50 Uhr

Drosten ordnet neue Erkenntnisse ein

Nach einer Veröffentlichung neuer Daten zur sogenannten B.1.1.7-Mutante des Coronavirus SARS-CoV-2, die sich rapide in Großbritannien und nun auch in weiteren Ländern weltweit verbreitet, zeigte sich der Berliner Charité-Chef-Virologe Christian Drosten besorgt: "Das sieht leider nicht gut aus", kommentierte er die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse auf Twitter. Trotzdem zeigt er sich zuversichtlich, dass wir der neuen Variante nicht völlig schutzlos ausgeliefert sind.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Kontaktreduktion wirkt auch gegen die neue Variante

Drosten bezieht sich auf neue Studienergebnisse der Expertengruppe "Nervtag", die die britische Regierung berät. Die Ergebnisse der Expertengruppe hatten unter anderem nahegelegt, dass die neue Mutation ansteckender zu sein scheint als bisher bekannte Stämme des Virus.

Trotzdem zeigt sich Christian Drosten auch hoffnungsvoll in seinem Tweet: Positiv sei, dass Fälle mit der Mutante bisher nur in Gebieten zugenommen hätten, wo die Gesamtinzidenz hoch oder ansteigend war. Das wiederum lege nahe: "Kontaktreduktion wirkt also auch gegen die Verbreitung der Mutante", so Christian Drosten.

LESE-TIPP: Kinder könnten anfälliger für die Corona-Mutation aus Großbritannien sein!

Ist die Mutation bereits in Deutschland angekommen? Drosten äußert Vermutung

Zunächst hatte der Virologe im Deutschlandfunk erklärt, er vermute, die Virus-Mutation sei bereits in Deutschland angekommen, er sei deshalb aber nicht besorgt. Er wolle die Lage allerdings auch nicht verharmlosen und sei - wie alle anderen auch - in einer "etwas unklaren Informationslage". Ob die neue Virus-Variante tatsächlich deutlich ansteckender sei, könne noch gar nicht bewertet werden. Dafür müssten Informationen aus Großbritannien in dieser Woche abgewartet werden. Genau diese Informationen der Expertengruppe "Nervtag" liegen nun vor.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.