Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungsverfahren ein

Wurde die verschwundene Milina (22) getötet?

Quelle:  Facebook / Victoria Bergmann
Quelle: Facebook / Victoria Bergmann
© Facebook / Victoria Bergmann

18. Oktober 2021 - 10:38 Uhr

Schon seit drei Wochen wird Milina (22) vermisst

Seit dem 24. September ist Milina (22) aus dem brandenburgischen Luckenwalde bei Potsdam verschwunden. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines möglichen Tötungsdelikts in diesem Fall. Bisher gibt es keine Anhaltspunkte zu ihrem Verschwinden.

Bisherige Untersuchungen haben keinerlei Hinweise gebracht

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam teilt mit, dass die Polizei derzeit Zeugen aus dem Umfeld der Vermissten befragt. Allen Anhaltspunkten wird nachgegangen, um eine Spur zur Vermissten zu finden.

Bereits vergangene Woche ist eine Suche mit Polizeitauchern in Luckenwalde ergebnislos verlaufen. Demnach haben Ermittler keine Hinweise oder persönliche Gegenstände gefunden.

„Meine Tochter ist noch nie weggelaufen“

Nicht nur die Polizei, auch Familie und Freunde suchen nach der verschwundenen Milina. Auf Facebook teilte eine Freundin der 22-Jährigen selbst einen Suchaufruf. Demnach wurde Milina das letzte Mal am 25.09.2021 gegen 01:00 Uhr im Nuthepark in Luckenwalde gesehen. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihr.

Milinas Vater ist sich sicher: "Meine Tochter ist noch nie weggelaufen. Es ist das erste Mal in ihrem Leben, das so etwas passiert."

(dpa/jra/tgr)