„Ein großartiger Moment“

Auf Kuba finden Sarah und ihre Mama Silvia Papa Charlie wieder

09. Februar 2020 - 20:05 Uhr

Mit Papa Charlie ist Sarahs Herz komplett

Als Adoptivkind hatte Sarah eine schöne Kindheit. Dennoch vermisst sie ihre leibliche Familie. Nachdem sie wieder eine gute Bindung zu ihrer Mama Silvia hat, wünscht sie sich jetzt auch ihren kubanischen Papa wieder in ihrem Leben.

Sandra Eckardt und ihr "Vermisst"-Team machen sich erfolgreich auf die Suche. Überglücklich erwartet Papa Arquimides, der von allen nur Charlie genannt wird und in eher ärmlichen Verhältnissen lebt, seine Tochter und seine große Liebe Silvia auf Kuba. Szenen, die ans Herz gehen, wie unser Video zeigt.

Charlie: „Dieser Moment würde jeden Menschen umhauen“

Dabei gestaltet sich Sandras Suche anfänglich gar nicht mal so einfach. Ein vermeintlicher Erfolg erweist sich als falsche Spur. Die Person, die Sandra Eckardt zunächst auf Kuba findet, ist der Falsche. Dass Name und Alter passen, ist reiner Zufall. Aber: Dieser zweite Arquimides kennt seinen Namensvetter und kann Sandra helfen.

Sarahs Papa nennt sich Charlie, verkauft Brillen und lebt in sehr ärmlichen Verhältnissen. Die Bilder, die Sandra Tochter und Mutter zeigt, gehen beiden gleichermaßen unter die Haut. Doch Charlie ist zuversichtlich, voller Freude und unglaublich dankbar: "Ich bin ein Mann, der keine Kinder mehr bekommen hat. Stell dir vor, wie glücklich ich sein werde, sie zu sehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen ergreifenderen Moment gibt als diesen hier", erzählt er Sandra im Gespräch. Und er soll Recht behalten.

„Vermisst“ online bei TVNOW

Die komplette "Vermisst"-Folge gibt es wie immer jederzeit auch online bei TVNOW zum Abruf.