Bei Verkehrskontrolle in Baltimore

Polizei entdeckt zwei verwesende Kinderleichen im Kofferraum einer Frau

03. August 2021 - 21:13 Uhr

Baltimore: Polizei macht bei Geschwindigkeitskontrolle schrecklichen Fund

Ein solcher Fund lässt selbst hartgesottene US-Police-Officer nicht kalt: Eine Frau aus Baltimore wird wegen Geschwindigkeitsüberschreitung von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs machen die Beamten dann völlig unerwartet eine grausige Entdeckung: Im Kofferraum des Autos liegen zwei Kinderleichen.

Frau fährt Auto ohne gültige Papiere

Nicole Michelle Johnson wird von der Polizei angehalten, weil sie zu schnell gefahren sein soll. Bei der anschließenden Kontrolle stellen die Beamten fest, dass die 33-jährige ohne gültigen Führerschein fährt. Ihr Auto ist nicht versichert und die Nummernschilder sind gefälscht, berichtet der Nachrichtensender CNN.

Die Polizisten teilen der Verkehrssünderin mit, dass sie sich in fünf Tagen beim Bezirksgericht melden müsse und dass ihr Auto jetzt abgeschleppt würde. Was Nicole Michelle Johnson daraufhin erwidert, macht die Polizisten dann aber offenbar misstrauisch.

Baltimore: Polizisten fällt beißender Geruch auf

"Es ist egal, ich werde in fünf Tagen nicht hier sein. Ihr werdet mich in den Nachrichten sehen, ihr werdet alle in den Nachrichten meinen großen Auftritt sehen", soll die junge Frau gerufen haben. Laut Polizeibericht schauen sich die Beamten den Wagen daraufhin genauer an und stellen einen beißenden Geruch fest. Im Kofferraum finden sie zwei verwesende Kinderleichen. Nicole Johnson versucht, zu fliehen, wird aber von den Beamten schnell gefasst.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Tante hatte seit 2019 das Sorgerecht für die Kinder

Es stellt sich heraus, dass es sich bei den Kindern um den fünf-jährigen Neffen und die sieben-jährige Nichte von Nicole Johnson handeln soll. Den Ermittlungsakten nach hatte die 33-jährige seit 2019 das Sorgerecht für die Kinder. Ihre Schwester sei nach ihrem Umzug von Ohio nach Maryland nicht in der Lage gewesen, sich um die Kinder zu kümmern.

Kinder wohl schon mehrere Monate tot

Wie lange die Kinderleichen im Kofferraum des Autos lagen, muss noch ermittelt werden. Nicole Johnson soll der Polizei erzählt haben, dass sie die Leiche der siebenjährigen Nichte schon mehrere Monate im Kofferraum aufbewahrt habe. Aus den Polizeidokumente geht hervor, dass sie ihre Nichte wegen Fehlverhaltens mehrmals geschlagen habe, sodass diese mit dem Kopf auf den Boden gefallen sei, berichtet CNN. Der fünfjährige Neffe sei nach einer blutenden Beinverletzung vor rund zwei Monaten nicht mehr aufgewacht.

33-Jährige muss wegen Kindesmisshandlung mit Todesfolge vor Gericht

Die Mutter der Kinder habe versucht, ihre Kinder wieder zurückzuholen. Sie habe ihre Schwester aber nie Zuhause angetroffen, soll den Polizeiakten zu entnehmen sein. Gegen die 33-jährige wird nun ermittelt. Sie werde bis zur Hauptverhandlung Ende August in Haft bleiben, ohne die Chance, auf Kaution freizukommen, heißt es in den Untersuchungsunterlagen. Ihr wird Kindesmisshandlung mit Todesfolge vorgeworfen. (rra)

Auch interessant