Einmal Ohrwurm zum Mitnehmen

IBES: Das ist Wahnsinn - warum schickst du mich in den Dschungel?

Wolfgang Petry und Sohn Achim: Rührend Worte zum Ehrentag
Achim und Wolfgang Petry freuen sich, dass die alten Hits auch heute noch gefragt sind
Cover Media, CoverMedia

von Andreas Wessling

Auf der Suche nach dem erfolgreichsten Song der Dschungel-Geschichte stolpert man über das Jahr 2008 und Achim Petrys „Dschungel-Wahnsinn“ ( hier auf RTL+ Musik zu hören). Die Zuschauer durften sich damals im richtigen Rhythmus an den Abenteuern von Michaela Schaffrath und Ross Antony erfreuen. Wolfgang Petry, der Papa von Achim, hat immerhin einen der beliebtesten Bierzelt- und Ballermann-Klassiker aller Zeiten geschrieben ( das Original ist hier ebenfalls zu hören) – da sei es dem Rest der Familie gegönnt, auch ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

IBES-Songs, die (bis jetzt) keiner mehr kannte

Der Sänger Achim Petry tritt am Samstag (03.11.2007) in der ZDF-Show «Willkommen bei Carmen Nebel» in Offenburg auf. Er hat in den vergangenen Wochen seine erste CD aufgenommen, sein Vater Wolfgang stand ihm dabei nach eigenen Angaben beratend zur Se
Ganz der Papa. Bei Achim Petry gehen die Hände auch gerne mal zum Himmel
picture-alliance/ dpa, Patrick Seeger

Der Dschungel und seine Songs. Eine meist eher zähe Angelegenheit. Am Anfang schickte man die teilweise nur partiell begabten Camper ans Lagerfeuer, um zu der Melodie von „When the Saints go marching in“ den Refrain „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ zu singen ( sogar diese vergessene Perle ist auf RTL+ Musik zu hören). Texte mussten sie dazu auch improvisieren und da kam dann etwas heraus wie „Der Costa ist ein sanfter Mann, der so gut musizieren kann, doch wer Costa näher kennt, weiß, er hat auch Temperament.“ Der so Besungene komponierte lieber gleich seinen eigenen „Jungle-Beat“ – doch man ließ ihn nicht. Das Stück blieb unveröffentlicht.

In der Zukunft setzte man lieber darauf, bekannte Gassenhauer zeitgemäß und mit leicht tanzbarem Rhythmus neu herauszubringen. Womit wir bei Achim Petry wären.

War denn der "Dschungel-Wahnsinn" wirklich so erfolgreich?

Achim Petry profitierte durchaus von seinem Dschungel-Intermezzo. Seine ersten musikalischen Versuche in einer Boyband erwiesen sich als Schuss in den Ofen, aber die alten Hits seines Vaters im neuen Gewand weiß man am Ballermann nach wie vor zu schätzen. Und genau dort machte Achim dann auch Karriere.

„Dschungel-Wahnsinn“ erreichte immerhin Platz 17 der Charts. Ist das damit der erfolgreichste IBES-Song aller Zeiten? Verraten wir nicht, sonst könnten wir ja nicht mehr über die ganzen musikalischen IBES-Schätzchen schreiben, die im Dunklen noch vor sich hinschlummern – und da werden wir noch einige hervorholen.

Ganz öffentlich gibt es allerdings unsere alten „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Folgen auf RTL+ zu sehen.