Zweitklässler hat eine wichtige Botschaft

USA: Rowyn (7) kämpft auf Youtube gegen Mobbing -"Glaubt an euch selbst"

05. August 2021 - 21:41 Uhr

Rowyn spricht in Videos über Mobbing

"Leute, ich möchte, dass ihr wisst, dass es immer richtig ist, an sich selbst zu glauben", sagt der sieben Jahre alte Rowyn aus den USA. Weil er selbst von Mitschülern gemobbt wurde, hat der Zweitklässler angefangen, kurze Motivations-Videos auf seinem YouTube-Kanal hochzuladen. Damit will er sich selbst und anderen Mut machen, wie im Video zu sehen ist. Rowyns Mutter Michelle Montgomery unterstützt ihn und ist beeindruckt von ihrem Sohn.

Rowyn wurde in der Schule gemobbt

Der Zweitklässler begann, Videos zu drehen, nachdem er selbst in der Schule Opfer von Mobbing-Attacken wurde. Seine Mitschüler hätten ihn wegen seiner zusammengewachsenen Augenbraue gehänselt erzählt er in einem der Videos. Weil er nicht wollte, dass andere Kinder, die ähnliche Erfahrungen machen, sich allein fühlen, beschloss er, darüber zu sprechen. In seinen Videos erzählt er nun, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Stolze Mutter unterstützt ihren Sohn Rowyn

Seine Mama unterstützt den Siebenjährigen und ist beeindruckt. "Ich bin so stolz", schreibt sie auf Facebook über die Videobotschaften ihres Sohnes. Inzwischen veröffentlicht er auch Videos zu anderen Themen, die seine Altersgenossen beschäftigen, wie zum Beispiel Corona, Schulnoten oder Angstzustände. Aber das wichtigste Thema für Rowyn bleibt Mobbing.

"Denkt dran: Umarmt euch selbst! Menschen sind unterschiedlich groß, haben unterschiedliche Hautfarben. Jeder kann er selbst sein. Wenn ihr euch Sorgen macht, dass euch jemand dafür schikanieren wird – wenn sie das tun, könnt ihr einfach hingehen und sagen: Hey, es ist mir egal, dass du so über mich sprichst. Ich bin ich selbst und es ist egal, was andere über mich denken".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Rowyns Botschaft: Jeder ist auf seine Weise großartig

Mit seinen Botschaften will er nicht nur Betroffene ansprechen und ihnen Mut machen. Er hofft auch, damit den ein oder anderen zum Nachzudenken anzuregen, wie man miteinander umgehen sollte. Natürlich hat er auch gleich die Antwort parat. "Achtet darauf, nett zu sein. Seid nicht unhöflich, seid nicht fies oder sowas". Mobbing ist schrecklich und kann viel Schlimmes anrichten. Rowyns große Worte sollen anderen Kindern Mut machen, zu erkennen, dass jeder auf seine Weise großartig ist. (rra)