US-Präsident Joe Biden beobachtet Feuerwerk mit der ganzen Familie

US-Präsident Joe Biden beobachtet Feuerwerk mit der ganzen Familie
Joe und Jill Biden mit ihrer Familie auf dem Truman-Balkon des Weißen Hauses.
imago images/UPI Photo, SpotOn

Feierlichkeiten zum 4. Juli

Feiern mit der Familie: Nach einem Wochenendtrip in sein Ferienrefugium Camp David ist der amtierende US-Präsident Joe Biden (79) am Montag (4. Juli) gemeinsam mit seiner Familie pünktlich zu den Feierlichkeiten des US-amerikanischen Unabhängigkeitstags nach Washington D.C. zurückgekehrt.

Am späten Nachmittag gaben der POTUS und First Lady Jill Biden (71) auf dem Südrasen des Weißen Hauses zunächst eine Grillparty für Militärfamilien. Gegen 21 Uhr Ortszeit fand die gesamte Familie sich dann auf dem Truman-Balkon ein, um die Feuerwerke an der Nationalpromenade zu beobachten. Mit dabei waren unter anderem Sohn Robert Hunter (52) mit seiner Ehefrau Melissa Cohen und dem zweijährigen Sohn Beau. Joe Biden gab sich dabei leger im Hemd ohne Krawatte, Jill Biden trug ein florales Sommerkleid.

Attentat trübt US-Nationalfeiertag

Einen Schatten auf die alljährlichen Feierlichkeiten am 4. Juli warf ein Attentat in einem Vorort von Chicago, bei dem mindestens sechs Menschen getötet und weitere verletzt wurden. "Jill und ich sind schockiert von der sinnlosen Gewalt, die an diesem Unabhängigkeitstag einmal mehr Trauer über eine amerikanische Gemeinschaft gebracht hat", schrieb der Präsident bei Twitter. Er sei "dankbar für die Ersthelfer und Polizeibeamten vor Ort" und werde "nicht aufhören, gegen die Epidemie der Waffengewalt zu kämpfen".

spot on news