Nachhaltig oder einfach nur Igitt?

US-Firma bietet wiederverwendbare Toilettentücher an

Stofftücher statt Klopapier? Sanft und weich sieht es ja schonmal aus!
Stofftücher statt Klopapier? Sanft und weich sieht es ja schonmal aus!
© Marley's Monsters

22. September 2021 - 15:17 Uhr

Klopapier-Verbrauch: Deutschland weltweit Nr. 2

Nachhaltigkeit ist in aller Munde - und das zurecht. Wenn es aber nach einer Firma aus Eugene im US-Bundesstaat Oregon geht, auch bald am Popo. Denn das Unternehmen hat sich auf allerlei wiederverwendbare Produkte spezialisiert. Mit dabei: Stofftücher statt Klopapier. Klar: Mit 12,1 Kilogramm pro Kopf und Jahr ist der Klopapier-Verbrauch laut einer Statistik aus dem Jahr 2018 hierzulande echt hoch - bei 90 g pro Stück entspräche das ungefähr 134 Rollen. Getoppt wird das weltweit nur noch durch die Amerikaner mit 12,7 Kilogramm pro Kopf. Kein Wunder also, dass diese Idee aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten stammt?

Was beim Baby und der Oma funktionierte...

Umwelt- und Klimaschutz stehen ganz oben auf der Agenda - nicht nur in der Politik. Auch Verbraucher finden immer mehr Produkte, die helfen sollen, der Umwelt zu helfen und das Klima zu retten: Nachhaltig soll es sein. Oft geht es dabei um Wiederverwendbarkeit und Recycling. Das schont die Ressourcen, heißt es dann. Da wird von manchen Menschen schon in Kauf genommen, dass die Windel eben wieder aus Stoff ist und gewaschen werden muss. So hat es die Oma ja schließlich auch gemacht. Und wenn wir schon Babys AA damit bewältigen, warum nicht auch unser eigenen Pos damit sauber halten?

Lese-Tipp: 9 Dinge, die Sie nie in der Toilette entsorgen sollten!

Elf cm breit und 30 cm lang

Das hat sich wohl auch die im US-Bundesstaat Oregon beheimatete Firma Marley's Monsters gedacht – sie hat sich auf wiederverwendbare Produkte aus Stoff spezialisiert. Brottüten, Kaffeefilter, Wisch- und Kosmetiktücher, Staubwedel und Co: alles aus Stoff. Klingt ja ganz gut. Nur bei einem Produkt aus der Palette sind wir nicht so sicher: Die "Toilet Unpaper Roll" sind spezielle Stofftücher, die auch das gewöhnliche Klopapier ersetzen sollen. Jeder Streifen ist ca. elf cm breit und 30 cm lang, einlagig und aus 100 Prozent Baumwollflanell. Die Ränder sind genäht, um die Haltbarkeit und ein Ausfransen zu verhindern. Und die Saugfähigkeit wird nach den ersten paar Wäschen erhöht, verspricht der Hersteller. Könnte natürlich hilfreich sein, auf Dauer. Besser jedenfalls als umgekehrt.

Lese-Tipp: Es gibt keinen Grund, KEIN Recycling-Klopapier zu nutzen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wiederverwendbare Eimereinlagen gibt's dazu

Nur wohin mit dem Tuch, wenn man dann fertig ist? Praktischerweise hat Marley's Monsters da Gott sei Dank auch schon dran gedacht und dieses Zubehör im Programm: Wasserfeste, verschließbare und wiederverwendbare Eimereinlagen sollen dafür sorgen, dass es in der Toilette nur noch so riecht, als habe sich gerade eben jemand erleichtert. Eine weitere Eigenschaft der Eimereinlage: Sie sind ebenfalls komplett waschbar. Also alles schön rein in die Trommel - und dann die Waschmaschine im Kochwaschgang den Rest machen lassen. Ob es denn wirklich noch nachhaltig ist, wenn deswegen dann die Waschmaschine die ganze Zeit läuft? Wir sind da nicht ganz sicher. (ija)