Weil Fördergeld der Regierung nur für Medikamente gilt

Unternehmer entwickelt erfolgreiche Covid-Therapie, aber Patienten können sie nicht nutzen

08. Juni 2021 - 14:15 Uhr

Dr. Sheriff: "Es ist nicht sinnvoll, Medizinprodukte auszuschließen"

Lange Zeit hat die Bundesregierung ihren Förderfokus auf die Entwicklung von Impfstoffen gelegt. Die beiden letzten Programme von Gesundheitsminister Jens Spahn und Forschungsministerin Anja Karliczek sollten darüber hinausgehen und fördern nun auch die Entwicklung von Medikamenten. "Das ist sehr löblich", sagt Dr. Ahmed Sheriff. "Es schließt aber das Blutwäschegerät für die CRP-Apherese aus, weil es ein Medizinprodukt und kein Medikament ist." Der Biochemiker und Unternehmer hat das Verfahren CRP-Apherese entwickelt, das schwere Covid-19-Verläufe verhindert. Wieviele Patienten davon tatsächlich profitieren können, ist fraglich.

Das Interview von RTL-Reporterin Katrin Neumann mit dem Biochemiker und Unternehmer Dr. Ahmed Sheriff sehen Sie oben im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Unternehmer Sheriff: "Wir konnten uns keine Studie leisten"

Um das Blutwäschergerät für CRP-Apherese flächendeckend zur Verfügung zu stellen, ist eine Studie nötig, die die Wirksamkeit des Blutwäscheverfahrens nachweist. Denn nur durch eine anerkannte Studie steigt die Akzeptanz bei Ärzten und Ärztinnen, das Verfahren als Therapie einzusetzen. Eine solche Studie kostet Millionenbeträge, die die Firma von Ahmed Sheriff "als kleines Unternehmen, das sich immer wieder Geld borgt am Markt", nicht hat. "Wir konnten uns keine Studie leisten", erklärt Ahmed Sheriff.

Förderprogramme auf Medikamente zu begrenzen "ist dumm", sagt Sheriff, für Unternehmer und für Patienten.

Das sind die aktuellen Coronazahlen für Deutschland

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant