Kein Chance beim Namensvetter Saint-Gilloise

Unions Europa-Wahnsinn endet im Achtelfinale

Berliner Europa-Reise endet im Achtelfinale Union-Pleite bei Saint-Gilles
05:25 min
Union-Pleite bei Saint-Gilles
Berliner Europa-Reise endet im Achtelfinale

30 weitere Videos

„Der Wahnsinn geht weiter“, hatte Trainer Urs Fischer die Erfolgsgeschichte von Union Berlin bis in Europa League immer wieder beschrieben. Doch im Achtelfinal-Rückspiel gegen Vereinsnamensvetter Union Saint-Gilloise fehlte seinem Team die Puste, um den Wahnsinn fortzusetzen. Beim 0:3 waren die Eisernen chancenlos.

Die Highlights des Spiels oben im Video.

Khedira: "Wir wurden über 90 Minuten abgefertigt",

Teddy Teuma (18.), Lazare Amani (63.) und Loic Lapoussin (90.+4) trafen für die Belgier und zerstörten alle Berliner Hoffnungen auf den Einzug in die Runde der besten Acht. Janik Haberer sah in der Schlussphase auch noch die Gelb-Rote Karte (80.). "Wir wurden über 90 Minuten abgefertigt", stellte Kapitän Rani Khedira nach dem Abpfiff konsterniert fest. "Das war nicht Union Berlin like. Weil wir es wieder nicht geschafft haben, unsere Fehler abzustellen.“

"Das war nicht Union Berlin like" Khedira zur Europa-Pleite
01:39 min
Khedira zur Europa-Pleite
"Das war nicht Union Berlin like"

30 weitere Videos

Dabei hatte Coach Fischer seinen Spielern ausdrücklich mit auf den Weg gegeben: Nur nicht wieder solche haarsträubenden individuellen Fehler wie beim wilden 3:3 im Hinspiel! Doch bereits in der sechsten Minute leistete sich Robin Knoch einen solche, als er mit einem schlampigen Pass Diogo Leite in Bedrägnis brachte. Die daraus resultierende Chance klärt Knoche noch knapp vor der Linie. Victor Boniface scheiterte beim Nachschuss am Pfosten. Schon da hätte es 1:0 für die Belgier stehen können- Berlin mit Riesenglück.

Knoches Fehler bringt Union Berlin ins Hintertreffen Saint-Gilloise in Führung
00:46 min
Saint-Gilloise in Führung
Knoches Fehler bringt Union Berlin ins Hintertreffen

30 weitere Videos

Wieder zu viele Fehler

Zwölf Minuten später war es dann doch so weit: Leite ließ sich nach neuerlich riskantem Zuspiel von Koche wieder überrumpeln ließ. Diesmal nahm die Saint-Gilloise-Offensive die Einladung an: Teuma droscht den Ball flach ins Tor. "Ich habe letzte Woche gesagt, dass wir zu viele Fehler gemacht haben, heute ist mir einer unterlaufen. Das ist natürlich ganz, ganz bitter, wenn du wieder einem Rückstand hinterherlaufen musst", sagte Robin Knoche.

"Im Moment überwiegt die Enttäuschung" Knoche zum Achtelfinal-Aus
01:20 min
Knoche zum Achtelfinal-Aus
"Im Moment überwiegt die Enttäuschung"

30 weitere Videos

Kapitän Rani Khedira versuchte mit Körpersprache Trotz und Durchhaltewillen zu demonstrieren. Es blieb bei dem Versuch. Saint-Gilloise spulte sein Pensum in einem den Gegner entnervenden Takt herunter, wie es Union Berlin in Bestform zu tun pflegt.

"Ich bin sehr, sehr stolz auf dIe Mannschaft" Trimmels Europa-Bilanz
01:01 min
Trimmels Europa-Bilanz
"Ich bin sehr, sehr stolz auf dIe Mannschaft"

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Saint-Gilloise tanzt Union aus

Als in der zweiten Halbzeit das Gefühl hauchzart aufkam, Union könne mit einem Glücksschuss vielleicht doch die Verlängerung erzwingen, folgte der nächste Dämpfer. Boniface fand nach fünf Übersteigern im Union-Strafraum Amani, der akrobatisch einnetzte – und dann ebenso mit einem Flickflack feierte.

Auch turnerisch war die belgische Union der Berliner an diesem Abend überlegen. Sheraldo Becker (87.) verhinderte drei Minuten vor regulären Ende kurz vor der Linie mit einer Rettungstat zunächst das 0:3 durch Boniface, ehe Lapoussin in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Statt auf einen Kracher wie Juventus Turin oder Manchester United als nächsten internationalen Kontrahenten zu hoffen, müssen sich die Berliner nun auf den Bundesliga-Endspurt konzentrieren.(dpa/sid/wwi)