Unglaubliche Verwandlung!

Hausfrau erzählt: Der Lockdown machte mich zur "Barbie-Puppe"

Grace Taylor (29) erfindet sich nach dem Lockdown neu.
Grace Taylor (29) erfindet sich nach dem Lockdown neu.
© hgm-press

28. Oktober 2021 - 22:22 Uhr

Frau gerät im Lockdown in Beauty-OP-Wahn

Grace Taylor (29) aus dem englischen Horsham verliert in der Corona-Pandemie ihren Job, ist verzweifelt und am Boden. Aber aufgeben will die junge Frau nicht. Sie will etwas Neues wagen, sich neu erfinden. Der schrille Plan: Taylor will eine menschliche "Barbie-Puppe" werden. Nach unzähligen Schönheitsoperationen und 35.000 Euro wird ihr Traum wahr. Das Ergebnis hat es in sich!

Grace Taylor (29) wollte schnell wieder Geld verdienen

Grace Taylor (29) vollzieht eine unfassbare Verwandlung.
Grace Taylor (29) vollzieht eine unfassbare Verwandlung.
© hgm-press

Taylor wurde im März 2020 arbeitslos und suchte nach einer neuen Möglichkeit, um schnell Geld zu verdienen. "Ich hatte eine Hypothek zu bezahlen und in der Pandemie wenig Hoffnung, einen neuen Job zu finden", erzählt sie der britischen "The Sun". Vorher habe sie "langweilige Verwaltungsjobs" gehabt.

Sie war schon immer von Barbie-Puppen fasziniert

Grace Taylor (29) geriet nach dem Jobverlust in einen Beauty-Wahn.
Grace Taylor (29) geriet nach dem Jobverlust in einen Beauty-Wahn.
© hgm-press

Da die junge Frau schon immer von Barbie-Puppen, ihren "ultrafemininen Formen und "mächdchenhaften Styles" fasziniert war, kam ihr die Idee, eine völlige Umwandlung zu vollziehen. Sie suchte sich einen Arzt und investierte all ihre Ersparnisse, rund 35.000 Euro, in Schönheitsoperationen. Sie ließ sich unter anderem die Brüste vergrößern und die Lippen aufspritzen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
So sieht die junge Frau (29) nach mehreren Beauty-OPs jetzt aus.
So sieht die junge Frau (29) nach mehreren Beauty-OPs jetzt aus.
© hgm-press

Mit ihrem neuen Körper machte sie sich unter dem Künsternamen "Maddison Fox" selbstständig und verdient nach eigener Aussage als Erotikmodel und Influencerin mittlerweile rund 140.000 Euro im Jahr, schreibt "The Sun".

Kaum jemand erkannte sie nach dem Lockdown wieder

Mit ihrem umoperierten soll sie jetzt ein Vermögen verdienen.
Mit ihrem umoperierten soll sie jetzt ein Vermögen verdienen.
© hgm-press

Ob sie noch weitere Operationen plant, wollte sie der Zeitung nicht verraten. Aber eins ist sicher: Ihre Freunde und Bekannten hat sie sehr überrascht. Nach dem Lockdown hätten die meisten sie nicht wiedererkannt, so Taylor. (mor)