RTL News>

Ungeziefer, Ratten, Überfüllung - Boris Beckers Haftanstalt: Das Gefängnis Wandsworth

Besenkammergroße Zellen

Ungeziefer, Ratten, Überfüllung - Boris Beckers Haftanstalt: Das Gefängnis Wandsworth

29.04.2022, Großbritannien, London: Boris Becker, ehemaliger Tennis-Profi aus Deutschland, kommt zum Southwark Crown Court. Becker ist wegen seiner Insolvenzstraftaten zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, wovon er die Hälfte absitzen muss, b
Der ehemalige deutsche Tennis-Profi musste sich in einem Steuer-Prozess in London verantworten - und wurde zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.
FA lf pat, dpa, Frank Augstein

Nach seiner Strafmaß-Verkündung am Freitagnachmittag wurde Tennis-Legende Boris Becker ins Wandsworth Prison im Südwesten von London gefahren. Das Gefängnis ist berühmt-berüchtigt, hier saßen schon Julian Assange und Oscar Wilde ein.

Video: Ex-Häftling spricht über Becker-Knast

Ex-Häftling spricht über Boris Beckers Gefängnis "Voll von gefährlichen Kriminellen"
01:26 min
"Voll von gefährlichen Kriminellen"
Ex-Häftling spricht über Boris Beckers Gefängnis

Vermögensbetrug - Becker in 4 Anklagepunkten schuldig gesprochen

Anfang des Monats hatte eine Jury des Londoner Southwark Crown Court den deutschen Ex-Tennisstar Boris Becker in vier von 24 Anklagepunkten für schuldig befunden. Die Geschworenen sahen es als erwiesen an, dass Becker seinem Insolvenzverwalter Mark Ford entscheidende Teile seines Vermögens vorenthalten habe.

Es ging um eine Immobilie in Deutschland – Beckers Elternhaus in Leimen, in dem aktuell seine 86-jährige Mutter Elvira lebt – Aktienanteile an einer Technologie-Firma und einen Bankkredit in Höhe von 825.000 Euro. Außerdem soll Becker auf die Konten seiner Ex-Frauen Barbara und Lilly Becker große Summen überwiesen haben. Insgesamt sei die Summe von 426.930 Euro in Form von neun verschiedenen Überweisungen getätigt worden.

Am Freitagnachmittag verkündete Richterin Deborah Taylor das Strafmaß: zweieinhalb Jahre Gefängnis. Seine Strafe wird Becker im Wandsworth Prison im Südwesten Londons absitzen. Das Gefängnis ist eines der größten des Landes und wurde im 19. Jahrhundert gebaut. 2010 erzählte Wikileaks-Gründer Julian Assange der spanischen Zeitung "El Pais" von seiner Zeit dort und erinnerte sich an schaurige Details. "Dort gab es verrückte Pädophile, die die ganze Nacht immerzu lauthals von ihren Verbrechen erzählt haben. Man hörte ihre Rufe die ganze Nacht hindurch", sagte er. Auch Schriftsteller Oscar Wilde sowie Kate Moss' Ex-Partner und Musiker Peter Doherty saßen hier bereits ein.

Erst kürzlich nannten Insassen das Gefängnis "bröckelnd, überfüllt und von Ungeziefern befallen". Bei einer Befragung gab ein Großteil der Insassen an, zu selten draußen an der frischen Luft sein zu dürfen. "Die Infrastruktur des Gefängnisses war stark renovierungsbedürftig: Zellen und Gänge waren oft schäbig, einige der Duschen waren schrecklich und die Außenbereiche waren mit Müll übersät", erklärte Chefinspektor Charlie Taylor kürzlich. Es gebe ein großes Problem mit "Ratten, Mäusen und Tauben". Auch die Gewaltvorfälle hätten sich in der vergangenen Zeit gemehrt.

Die Zellen im Gefängnis sind 6,5-Quadratmeter klein und der ehemalige Raum für Hinrichtungen ist heute der Speisesaal für Angestellte. Boris Becker war im Juni 2017 von einem Londoner Konkursgericht für zahlungsunfähig erklärt worden, weil er diverse Schulden nicht begleichen konnte. Auf bis zu 50 Millionen Pfund (59 Millionen Euro) wurden Beckers Außenstände damals geschätzt.

Ohne Umwege: Im Van wird Becker direkt ins Gefängnis nach Wandsworth eskortiert

© Aaron Chown / Picture Alliance
© Aaron Chown / Picture Alliance
© Aaron Chown / Picture Alliance

Direkt vom Gerichtsgebäude in London wurde Boris Becker mit einem Gefängnis-Van zur Haft gefahren. Zweieinhalb Jahre hat der Tennisstar von Richterin Deborah Taylor bekommen. Anfang des Monats hatte eine Jury des Londoner Southwark Crown Court den deutschen Ex-Tennisstar in vier von 24 Anklagepunkten für schuldig befunden. Die Geschworenen sahen es als erwiesen an, dass Becker seinem Insolvenzverwalter Mark Ford entscheidende Teile seines Vermögens vorenthalten habe.

Wandsworth - Boris Becker sitzt in einem der größten Gefängnisse des Landes

© Sabrina Merolla / Picture Alliance
© Sabrina Merolla / Picture Alliance
© Sabrina Merolla / Picture Alliance

Das Wandsworth Gefängnis ist eines der größten des Landes und wurde im 19. Jahrhundert gebaut. 2010 erzählte Wikileaks-Gründer Julian Assange der spanischen Zeitung "El Pais" von seiner Zeit in einem Trakt für Sexualstraftäter und erinnerte sich an schaurige Details. "Dort gab es verrückte Pädophile, die die ganze Nacht immerzu lauthals von ihren Verbrechen erzählt haben. Man hörte ihre Rufe die ganze Nacht hindurch", sagte er. Auch Schriftsteller Oscar Wilde sowie Kate Moss' Ex-Partner und Musiker Peter Doherty saßen hier bereits ein.

"Ratten, Mäuse und Tauben" - Schreckliche Zustände im Gefängnis Wandsworth

© Anthony Devlin / Picture Alliance
© Anthony Devlin / Picture Alliance
© Anthony Devlin / Picture Alliance

Das Wandsworth Prison befindet sich im Südwesten der britischen Hauptstadt. Erst kürzlich nannten Insassen das Gefängnis "bröckelnd, überfüllt und von Ungeziefern befallen". Bei einer Befragung gab ein Großteil der Insassen an, zu selten draußen an der frischen Luft sein zu dürfen. "Die Infrastruktur des Gefängnisses war stark renovierungsbedürftig: Zellen und Gänge waren oft schäbig, einige der Duschen waren schrecklich und die Außenbereiche waren mit Müll übersät", erklärte Chefinspektor Charlie Taylor kürzlich. Es gebe ein großes Problem mit "Ratten, Mäusen und Tauben". Auch die Gewaltvorfälle hätten sich in der vergangenen Zeit gemehrt.

Düstere Vergangenheit des Wandsworth Prison

© Picture Alliance
© Picture Alliance
© Picture Alliance

Im Wandsworth Prison wurden zwischen 1878 und 1961 insgesamt 135 Hinrichtungen durchgeführt. Viele davon während des Zweiten Weltkriegs zwischen 1939 und 1945.

Aktueller Einblick hinter die Mauern des Wandsworth Prison

© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images
© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images
© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images

So sehen die Gänge in dem Männer-Gefängnis heute aus

Kein guter Aufenthalt: Rustikale Einrichtung und enge Zelle

© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images
© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images
© In Pictures Ltd./Corbis / Getty Images

In einer solchen Zelle könnte Boris Becker die kommenden Monate verbringen. 6,5 Quadratmeter sind sie groß, teilweise sollen die Zellen von zwei Gefangenen gleichzeitig bewohnt werden. Vorhanden ist neben dem Schlafplatz ein Schreibtisch, ein Regal und eine Toilette mit Waschbecken.

Hoher Besuch: Auch ehemaliger Premierminister Cameron war bereits vor Ort

© PA Wigglesworth 5743505 / Picture Alliance
© PA Wigglesworth 5743505 / Picture Alliance
© PA Wigglesworth 5743505 / Picture Alliance

Er ist kein ehemaliger Insasse sondern Englands früherer Premierminister David Cameron. Im Jahr 2008 schaute sich der Politiker eine Zelle im Wandsworth Prison an. (stern.de/ls)

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst bei stern.de