„Das ist der falsche Knoten, das ist der falsche Knoten“

Jasmin Tawil steht schon wieder vor dem Abgrund

01. Dezember 2021 - 11:51 Uhr

Drama beim "Unbreakable"-Finale

Arme Jasmin! Als wäre es nicht genug gewesen, das arme Mädchen nur am Seil befestigt eine Klippe herunter zu scheuchen, lassen sich die Coaches neue Schikanen für sie und die anderen Promis einfallen. Es hilft nun einmal alles nichts: Wer "Unbreakable" aus dem Camp gehen möchte, muss über seinen Schatten springen und darf erst danach "Zurück ins Leben" – so auch der Titel der letzten Episode des Unbreakable-Abenteuers. Ob Jasmin es am Ende schafft, gibts im Video zu sehen.

So soll Jasmin Tawil „Zurück ins Leben“ finden

Dabei fing alles ganz harmlos an: Im Camp mussten die Stars sich die Zeit mit Knoten knoten vertreiben. Das hat schon so manchen aus dem Anfängerkurs fürs Segeln vertrieben, soll aber das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken. Diesen tieferen Sinn erfahren die Promis aber erst auf die harte Tour. Sie müssen sich nämlich den Knoten selbst knüpfen, der sie per Seilrutsche sicher über eine Schlucht bringen soll. Und diese Schlucht ist echt tief. Das alles ist mal wieder zu viel für Jasmin, die die nackte Panik ergreift. Ob sie es am Ende doch über die Schlucht schafft, gibts im Video zu sehen.

Was die Coaches nicht verraten haben: Sie haben vorher einen Sicherungsknoten angebracht, damit am Ende nicht einer der Stars als blutiger Fleck in der Bergwelt endet. Von diesem Sicherheitsnetz wissen unsere Promis aber nichts und deshalb haben sie sich ihre abschließende Auszeichnung bei "Unbreakable" auch redlich verdient. Jasmin Tawils großen Moment bei der "Siegerehrung" könnt ihr euch im Video angucken.

Wie es den anderen Promis ergeht, seht ihr wie gewohnt auf RTL+. (awe)