RTL News>Formel 1>

Ukraine-Krieg: Formel 1 streicht Rennen in Sotschi!

Konseqeunzen nach russischer Invasion

Ukraine-Krieg: Formel 1 streicht Rennen in Sotschi!

In Sotschi wird 2022 kein F1-Rennen stattfinden.
In Sotschi wird 2022 kein F1-Rennen stattfinden.
picture alliance

Die Formel 1 hat Konsequenzen aus der Invasion Russlands in die Ukraine gezogen und das für September geplante Rennen in Sotschi aus dem Kalender gestrichen.

Rennen in Russland nicht möglich

„Wir beobachten die Entwicklungen in der Ukraine mit Trauer und Schock und hoffen auf eine schnelle und friedliche Lösung der gegenwärtigen Situation. Nach Diskussionen mit den Teams am Donnerstagabend sind wir nach Abwägung aller Interessen zu dem Ergebnis gekommen, dass es unmöglich ist, den Großen Preis von Russland unter den gegenwärtigen Umständen auszutragen“, lautet das offizielle Statement.

Seit 2014 fährt die Formel 1 in Sotschi, der russische Präsident Wladimir Putin hat sich stets sehr für den Großen Preis auf dem Gelände des Olympiaparks an der Schwarzmeer-Küste eingesetzt. Ab dem nächsten Jahr soll die Königsklasse gemäß Vertrag vor den Toren der Millionenmetropole St. Petersburg fahren. Sebastian Vettel hatte am Donnerstag bereits erklärt, angesichts der russischen Invasion im Falle eines stattfindenden Rennens nicht in Sotschi an den Start zu gehen .