"Ich bin ein Lügner, ein Betrüger"

Tyson Fury: "Ich hatte mit mehr als 500 Frauen Sex"

Tyson Fury hat es früher krachen lassen.
Tyson Fury hat es früher krachen lassen.
© IMAGO/Shutterstock, IMAGO/Dave Shopland/Shutterstock, www.imago-images.de

23. April 2022 - 21:21 Uhr

Trautes Heim, Glück allein: Seit 2008 sind Tyson Fury und Frau Paris verheiratet. Sechs gemeinsame Kinder hat das Paar – Nummer 7 ist im Anflug. Doch bevor er seine Traumfrau traf, war der Box-Weltmeister alles andere als ein "nice guy". Im Gegenteil.

„Ich betrachte das jetzt als rein ekelhaft"

Er sei ein "Lügner und Betrüger" gewesen, gestand Fury im Podcast der "Pat McAfee Show". "Er bedauere "den Dreck", mit so vielen Frauen im Bett gewesen zu sein. "Das Einzige, was ich jemals im Leben bereue, ist Sex vor der Ehe. Wenn ich das löschen könnte, wäre mein Leben praktisch perfekt", betonte der 33-Jährige.

Lese-Tipp: Plötzlich Gentleman: Was geht denn bei Box-Prolet Tyson Fury?

"Ich bereue all den Dreck, den du mit Menschen anstellst. Ich muss mit über 500 Frauen Sex gehabt haben, mehr weiß ich nicht, ich habe aufgehört zu zählen", sagte Fury. "Ich betrachte das jetzt als rein ekelhaft. Ich bin kein religiöser Mensch, aber ich helfe gerne Menschen und tue Gutes. Ich höre mit all den schlechten Sachen auf."

„Ich habe mit dem Trinken und Ausgehen aufgehört"

Alkohol, Partys, Frauen, "The Gipsy King" hat mit all den Eskapaden abgeschlossen. "Ich habe mit dem Trinken und Ausgehen aufgehört. Ich kann jetzt aufstehen und die Kinder an einem Samstagmorgen irgendwohin bringen, anstatt bis zwölf Uhr im Bett zu liegen.'

Der Schwergewichtsweltmeister hatte angekündigt, nach dem WM-Fight gegen Dillian Whyte in Rente zu gehen und sich seiner Familie zu widmen. (tme)