RTL News>News>

Toter Säugling in Dresden gefunden: Anwohner: "Extrem belastende Situation"

Polizei ermittelt nach schrecklichem Fund im Stadtteil Leuben

Toter Säugling in Dresden gefunden: Anwohner: "Extrem belastende Situation"

Anwohner nach Fund von Babyleiche in Dresden unter Schock "Ein Kind wegzuwerfen ist unter aller Würde"
01:50 min
"Ein Kind wegzuwerfen ist unter aller Würde"
Anwohner nach Fund von Babyleiche in Dresden unter Schock

30 weitere Videos

Nach dem Fund eines toten Säuglings in einem Waldstück in Dresden sucht die Polizei weiter nach Hinweisen. Am Fundort im Stadtteil Leuben fanden Anwohnerbefragungen und Untersuchungen der Rechtsmedizin statt. Zu möglichen Erkenntnissen wollte sich die Polizei aus "ermittlungstaktischen Gründen" nicht äußern. Ein Anwohner sprach von einer "extrem belastenden Situation."

"Dass ein Kind weggeworfen wird, ist unter aller Würde"

Spurensuche am Fundort der Babyleiche
Spurensuche am Fundort der Babyleiche
unbekannt, deutsche presse agentur, dpa

Er sei selbst fünffacher Vater, so Mirko B. "Mein jüngster Sohn ist ist sieben Jahre alt", erzählt er. Man finde "keine Worte" für das Geschehen. Die Fundstelle beschreibt B. als Brachland, dort gebe es nur Spaziergänger mit Hunden. Das ein Kind einfach weggeworfen werde, sei "unter aller Würde", sagt er weiter. Er müsse nun seinen Kindern erklären, was passiert sei, so der sichtlich aufgewühlte Mann.

Der schreckliche Fund war am Montag bekannt geworden. Ein Fußgänger habe in dem Waldstück am Rosenschulweg in Dresden-Leuben die Leiche des Babys entdeckt und die Polizei verständigt.

Staatsanwaltschaft und Polizei würden zu einem späteren Zeitpunkt über neue Erkenntnisse informieren. (uvo)