Tote bei Bombenanschlag in Nigeria

23. März 2014 - 21:46 Uhr

Mindestens 17 Menschen sind bei einem Bombenanschlag im Norden Nigerias getötet worden. Unbekannte hatten nach Angaben der Polizei eine Granate in einen Fischmarkt nahe des Ortes Bama im Bundesstaat Borno geschleudert. Die Terrororganisation Boko Haram werde als Urheber verdächtigt, sagte ein Polizeisprecher einem lokalen Radiosender am Sonntag.

Borno ist einer von drei Bundesstaaten in Nordnigeria, in dem die Regierung den Notstand verhängt hat, um die Gewalt der Islamistengruppe Boko Haram einzudämmen. Die Extremisten sind im muslimischen Norden aktiv und richten ihre Anschläge gegen Regierungseinrichtungen und Zivilisten.