"Es war mir eine Ehre, macht es gut"

Toni Kroos beendet Karriere in der deutschen Nationalmannschaft

02. Juli 2021 - 19:33 Uhr

Emotionale Worte zum Abschied

"106-mal habe ich für Deutschland gespielt. Ein weiteres Mal wird es nicht geben." Aus, Schluss, vorbei: Toni Kroos beendet seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Diese Entscheidung traf der 31-Jährige schon vor der EM – verkündete sie nun aber erst nach dem geplatzten Traum vom Titel.

Kroos: Darum ist Schluss mit dem Adler auf der Brust

Es sei ihm "schon länger klar gewesen", dass er nicht mehr bei der WM 2022 in Katar dabei sein wolle. Die Erklärung für seine schwierige Entscheidung: "Vor allem, weil ich für die nächsten Jahre die volle Konzentration auf meine Ziele mit Real Madrid richten möchte." Dafür sei es wichtig, dass sich der Mittelfeld-Star von den Königlichen auch mal Pausen nimmt – die er durch die Nationalmannschaft die vergangenen elf Jahre lang nicht hatte.

Ein wichtigerer weiterer Grund für seinen Rücktritt aus der Mannschaft: "Außerdem möchte ich auch mehr als Ehemann und Papa für meine Frau und meine drei Kinder da sein." Familienpapa Toni möchte mehr Zeit für seine Liebsten haben. Nur allzu verständlich.

FUSSBALL Euro 2021 GRUPPE C Spiel 24 in Muenchen Portugal - Deutschland 19.06.2021 Toni Kroos Deutschland umarmt seine Tochter Amelie nach dem Spiel *** FOOTBALL Euro 2021 GROUP C match 24 in Munich Portugal Germany 19 06 2021 Toni Kroos Germany hugs
Toni Kroos mit seiner Tochter nach einem EM-Spiel in München.
© imago images/ULMER Pressebildagentur, ULMER via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Kroos mit großem Dank an alle

Kroos' Dank gilt nicht nur den Fans für ihre Unterstützung, sondern auch seinen Kritikern für die "Extramotivation".

"Ganz zum Schluss möchte ich mich vor allem ganz herzlich bei Jogi Löw bedanken. Er hat mich zum Nationalspieler und Weltmeister gemacht. Er hat mir vertraut. Wir haben lange eine Erfolgsgeschichte geschrieben." Und eine Nationalmannschafts-Geschichte, die sie nun gemeinsam beenden. Mit Löw geht auch Kroos.

Aber nicht, ohne dem neuen Coach und seinem langjährigen Team nur das Beste für die Zukunft zu wünschen: "Es war mir eine Ehre, macht es gut – und ganz viel Glück und Erfolg an Hansi Flick." (ana)