Hoffnungsschimmer nach Corona-Lockdown

Tim Mälzer öffnet Restaurant wieder: "Wie Malediven und du gehst nicht in die Sonne"

26. Mai 2020 - 21:02 Uhr

Tim Mälzer öffnet uns vorab die Türen

Tim Mälzers Stoßgebete scheinen endlich erhört worden zu sein. Wochen, nachdem die Gastronomie-Branche aufgrund des Corona-Lockdowns flächendeckend dicht machen musste, gibt es jetzt den ersten Hoffnungsschimmer. Der Star-Koch und viele seiner Kollegen dürfen ihre Restaurants endlich neu eröffnen. Für Mälzer ein echtes Halleluja, schließlich war er erst kürzlich vor lauter Sorge um seine Existenz vor laufender Kamera in Tränen ausgebrochen und hatte mit aller Kraft für die gesamte Food-Szene gekämpft. Doch auch, wenn der TV-Koch jetzt erst einmal durchatmen darf - so ganz zurück zur Normalität geht's für ihn, seine Mitarbeiter und seine Gäste leider noch immer nicht. Uns hat er vorab die Türen geöffnet und verraten, welchen Corona-Bestimmungen er jetzt Folge leisten muss. Warum er 2,50 Euro Aufschlag verlangt und welch innovatives Konzept er ausgetüftelt hat, verrät er oben im Video.

Ideen dank Corona-Krise

Auch, wenn sie Tim Mälzer zuletzt ganz schön in Atem gehalten hat: die Corona-Krise hatte für ihn durchaus auch schöpferische Seiten: So hat beispielsweise sein Tränen-Auftritt bei Markus Lanz die Idee für ein neues Gericht geliefert, wie er uns im Interview erzählt. "Heul leiser, Tim", heißt das Menü, das Gäste ab sofort wählen können. Den Vorschlag habe einer seiner Mitarbeiter geliefert, um ihn damit ein bisschen aufzuziehen.

Die ganze Geschichte zeigen wir heute Abend um 23:10 Uhr bei Prominent! (VOX).