Halter nicht auffindbar

Tierisches Rätsel im Sauerland: Wer kennt dieses Stachelschwein?

Das im Sauerland gefundene Stachelschwein befindet sich aktuell in der Quarantänestation des Zoo Osnabrück.
Das im Sauerland gefundene Stachelschwein befindet sich aktuell in der Quarantänestation des Zoo Osnabrück.
© Zoo Osnabrück, Jan Banze

26. November 2021 - 11:32 Uhr

Zoo Osnabrück kümmert sich um das ausgebüxte Tier

Aus zwei mach drei: Das dachte sich wohl der Zoo Osnabrück, als sie plötzlich einen Anruf aus dem Sauerland bekamen: Ein Stachelschwein wurde gesichtet! Doch schnell war klar: Das ist nicht ihre ausgebüxte Stachelschweindame, die letzte Woche als vermisst gemeldet wurde. Denn bei dem Tier handelt es sich kurioserweise um ein weiteres Stachelschwein auf freiem Fuß! Und nun warten nicht nur die Mitarbeiter des Zoos Osnabrück weiterhin auf ihr vermisstes Stachelschwein, sondern auch das Stachelschwein aus dem Sauerland auf seinen Besitzer.

Es ist nicht die vermisste Stachelschweindame

Stachelschwein wartet im Zoo Osnabrück
Der Besitzer konnte noch nicht ermittelt werden. Der Zoo Osnabrück sucht unterdessen weiter nach seinem vermissten Stachelschweinweibchen und freut sich über Hinweise aus der Bevölkerung.
© Zoo Osnabrück, Jan Base

"Wir hatten in den vergangenen Tagen gehört, dass im Sauerland ein Stachelschwein mehrmals in einem Industriegebiet mit ein paar Wohnhäusern gesichtet wurde. Rein theoretisch wäre es möglich, dass unser Weibchen soweit kommt, es erschien uns aber doch unwahrscheinlich", berichtet Andreas Wulftange, Zoologische Leitung im Zoo Osnabrück.

Doch nachdem das Tier in einer Gartenhütte festgehalten werden konnte, fuhren die Mitarbeiter ins Sauerland und nahmen das Tier mit nach Osnabrück. Nach der Überprüfung des Microchips stellte der Zoo jedoch fest, dass es ein fremdes Tier ist. Von ihrer Stachelschweindame fehlt weiter jede Spur.

Der Halter konnte noch nicht ausfindig gemacht werden

Jegliche Recherche darüber, wem das Tier gehört, blieb ohne Erfolg. Der Zoo hofft nun, den Halter noch ausfindig machen zu können. Wenn nicht, muss das Stachelschwein in eine Wildtierauffangstationen. "Wir im Zoo Osnabrück können das Fundtier leider nicht aufnehmen, da es sich in unsere gewachsene Familiengruppe sehr wahrscheinlich nicht integrieren lässt", bedauert Wulftange.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Zoo Osnabrück hofft noch immer auf die Rückkehr ihrer Stachelschweindame

Währenddessen hofft der Zoo weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung zu dem vermissten Osnabrücker Stachelschwein, das vor knapp eineinhalb Wochen aus seinem Gehege ausbüxte. "Draußen wird es ja nun immer kälter, von daher hoffen wir, dass das Nagetier sich in einem Keller oder in einer Garage Unterschlupf sucht. Wer das Weibchen sieht, möge uns bitte sofort informieren."

Suchen mache leider keinen Sinn, da es bislang keine Spur von dem Tier gibt und es in alle Himmelsrichtungen gelaufen sein könnte. Wie andere Nagetiere auch, kann es sich zurzeit noch von Gräsern, Laub oder Rinde ernähren. Dem bereits zurückgebrachten Männchen geht es gut, es ist wieder bei seiner Gruppe.

Hinweise zum Stachelschwein bitte telefonisch an den Zoo Osnabrück unter: 0541-95105-0. (mup)