Wieder erhöhter Chlorat-Gehalt nachgewiesen

Tiefgekühltes Pangasiusfilet bei Aldi Nord zurückgerufen

© Clama GmbH & Co. KG/Aldi Nord

13. November 2019 - 7:34 Uhr

Dritter Rückruf von Pangasiusfilet innerhalb weniger Wochen

Die Firma Clama GmbH & Co. KG hat ein bei Aldi Nord verkauftes tiefgekühltes Pangasiusfilet zurückgerufen. Im Rahmen von Routinekontrollen wurde ein erhöhter Chlorat-Gehalt festgestellt. Erst Mitte Oktober und Anfang November wurde bei verschiedenen Supermärkten verkauftes Pangasiusfilet wegen Chlorat- und Reinigungsmittelrückständen zurückgerufen.

Um welches Produkt handelt es sich?

Konkret betroffen ist das Tiefkühl-Pangasiusfilet "Golden Seafood Pangasius-Filet, 475 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021 und der Chargennummer VN126 VI017.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten, andere Chargen und andere Lebensmittel des Lieferanten Clama sind nicht betroffen, wie Aldi Nord mitteilte.

Wie schädlich ist Chlorat in Pangasiusfilet?

Bei Kontrollen wurde ein erhöhter Chlorat-Gehalt in dem Tiefkühl-Fischfilet nachgewiesen. Chlorate sind Salze der Chlorsäure und wurden in der Vergangenheit zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Diese Verwendung ist in der EU mittlerweile nicht mehr erlaubt.

In Lebensmitteln kann Chlorat durch die Verwendung von gechlortem Wasser bei der Lebensmittelverarbeitung oder bei der Desinfektion von Lebensmittelverarbeitungsanlagen vorkommen, wie die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erklärt.

Nimmt man über eine längere Zeit zu viel Chlorat zu sich, kann es zu einer Hemmung der Jodaufnahme kommen. Dies kann vor allem für Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen, Jodmangel sowie für Neugeborene und Kinder gefährlich werden. Auch Schwangere, die bereits eine Schilddrüsenfunktionsstörung aufweisen, gehören zur Risiko-Gruppe, wie das Bundesinstitut für Risikobewertungen erklärt. Nimmt man in kurzer Zeit zu viel Chlorat auf, kann das für Menschen sogar giftig sein und zu einer Schädigung der roten Blutkörperchen führen.

Was sollten Verbraucher jetzt tun?

Kunden, die das betroffene Pangasiusfilet gekauft haben, sollten das Produkt nicht verzehren. Sie können es in den Filialen von Aldi Nord zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet. Für Verbraucheranfragen hat Clama GmbH & Co. KG eine Telefonnummer eingerichtet: 0800 / 6648203