Sie wollten spielen und fanden nicht mehr zurück

Drei Kinder verirren sich nachts im Wald – Mann sucht auf eigene Faust und rettet sie

Die Bodycam des Polizisten filmte, wie er im Wald auf die Gruppe traf.
Die Bodycam des Polizisten filmte, wie er im Wald auf die Gruppe traf.
© click2houston.com

08. Oktober 2021 - 18:52 Uhr

Trio war im Wald vom Weg abgekommen

Drei kleine Kinder, die sich in einem Wald im US-Bundesstaat Texas verirrt hatten, konnte ein Mann finden, der sich auf eigene Faust auf die Suche nach ihnen machte. Doch damit war die Rettungskation noch nicht geschafft.

Die drei (7, 6, und 2 Jahre) wollten am 30. September an einem ausgetrockneten Bach spielen und kamen dabei von einem Weg ab, den sie eigentlich gut kennen, berichtet das Portal "Click2Houston". Die Nacht verbrachten sie alleine im Sam Houston National Forest nördlich von Houston.

Texas: Schlechter Handyempfang verhinderte Notruf

Als er vom Verschwinden des Trios erfuhr, machte sich ein Mann, der sich in dem Wald gut auskennt, auf eigene Faust auf die Suche. Gegen 9:30 Uhr fand er die Kinder rund eineinhalb Kilometer von der Stelle entfernt, an der sie sich wahrscheinlich verlaufen haben.

Wegen des schlechten Handyempfangs konnte er den Behörden zunächst nicht Bescheid geben. Nachdem endlich ein Notruf durchgegangen war, ermittelten die Retter die genaue Position des Mannes und der Kinder und schickten den Polizisten Jason Smith zur Hilfe.

Kind hatte nach Rettung aus Wald "riesigen Hunger"

Smith trug eine Bodycam, als er auf die Gruppe traf. Auf den Aufnahmen hört man ihn ins Mikrofon sagen: "Ich hab sie, ich hab sie. Ich habe die Kinder gefunden, ich habe alle drei Kinder gefunden." Zu den Kindern sagt er: "Ich bin von der Polizei. Seid ihr bereit, den Wald zu verlassen?"

"Ich habe riesigen Hunger", antwortet eines der Kinder. Woraufhin der Mann, der die Kinder gerettet hatte, Smith scherzhaft fragt, ob er im Polizeiwagen einen Cheeseburger habe.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Eltern hatten Kindern geraten, an einem Ort zu bleiben

Die Kinder berichteten dem Polizisten, dass sie nachts unter einem umgestürzten Baum Schutz gesucht hatten. Ihre Eltern hatten ihnen geraten, an einem Ort zu bleiben und auf Hilfe zu warten, falls sie sich einmal verirren. (bst)