Technikexperte schätzt ein

iPhone 11: Lohnt es sich oder hat die Android-Konkurrenz bessere Deals?

© Getty Images, David Paul Morris

5. November 2019 - 11:24 Uhr

Seit Ende September ist das iPhone 11 erhältlich

Mehr Farben, ein verbessertes Kamerasystem und mit 799 Euro billiger als das iPhone XR - das sind die Verkaufsargumente von Apple für das neue iPhone 11. Aber lohnt sich der Kauf wirklich? Oder gibt es sogar bessere Angebote bei der Android-Konkurrenz? Technikexperte Klaus Wedekind von n-tv verrät, was Sie jetzt zum neuen Smartphone wissen müssen.

Sollte man beim neuen iPhone 11 zuschlagen?

"Ich würde die Finger vom neuen iPhone lassen und erst nächstes Jahr zuschlagen. Das iPhone 11 ist nicht 5G-fähig. In Deutschland spielt das zwar jetzt noch keine große Rolle, da es bisher nur wenige Test-Netze gibt. Wer sein iPhone aber langfristig nutzen möchte, wird sich in zwei Jahren vielleicht ärgern, dass es kein 5G kann.

Das iPhone 11* ist mit einem Preis von knapp 800 Euro auch so gesehen eher teuer. Denn es verfügt nur über 64 Gigabyte. Und das ist nicht mehr zeitgemäß. Die Marke wirbt damit, dass es ein optimiertes Kamerasystem hat und dafür reichen 64 GB heutzutage nicht mehr. Ein gutes Smartphone sollte 128 Gigabyte besitzen und das haben mittlerweile sogar günstige Handys. Das iPhone 11 gibt es zwar auch mit 128 GB, kostet dann aber schon 850 Euro.

Wer ein neues iPhone haben möchte, sollte dem Technik-Experten zufolge bis 2020 abwarten. Dann kommt das iPhone 12 auf dem Markt. Es wird unter anderem gemunkelt, dass der Fingerabdrucksensor wieder unterm Display sitzen würde – wenn der denn wieder kommt.

Lohnt es sich, das iPhone 6s (für unter 250 Euro) zu kaufen?

Und das iPhone 6s? "Es lohnt sich definitiv nicht. Es ist absehbar, dass nächstes Jahr Schluss sein wird mit Updates fürs 6S." Wer jetzt ein gutes und günstiges iPhone haben möchte, sollte sich das iPhone 8* zulegen. "Es ist aktuell ab 460 Euro zu haben und das ist für ein Apple-Produkt ein fairer Preis", so Experte Klaus Wedekind.

Wie sieht es derzeit bei der Android-Konkurrenz aus?

"Für Android-User gibt es gute Konkurrenz, die locker mit Apple mithalten kann oder sogar besser ist. Das Galaxy S10* von Samsung bietet einen bezahlbaren Preis ab 600 Euro für ein Luxus-Gerät.

Spannender ist das Xiaomi 9T Pro* für ca. 450 Euro. Hier bekommt man ein sehr gutes Smartphone. Auch das Nokia ist ein Mittelklasse-Smartphone mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Oder das Google Pixel 3a* für 400 Euro, es besitzt eine gute Kamera. Für ein wirklich gutes Smartphone muss man also nicht viel Geld ausgeben, maximal 500 Euro für ein Smartphone sind ausreichend.

Werden jetzt Samsung & Co. auch billiger?

Technik-Kenner Klaus Wedekind über Samsung & Co.: "Ja, sie sind deutlich günstiger, verlieren aber auch weiter schnell an Wert und erhalten höchstens drei Jahre Updates. Bei Vertragshandys spielt das aber kaum eine Rolle, da man hier ja alle zwei Jahre ein neues Gerät erhält. Generell rate ich bei Android-Modellen, dass man zwei, drei Monate nach Erscheinung abwarten sollte. Dann gehen die Preise runter – bis zu 300 Euro!" Sein Tipp an iPhone-Nutzer: Nächstes Jahr ein iPhone 12 kaufen und dann fünf Jahre nutzen."

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.