Warum die beiden so ein starkes Team sind

Style kennt kein Alter! Luisa (27) hat einen Fashion-Blog mit ihrer Oma (86)

Die 27-jährige Luisa Hartung und ihre Oma Angola (86) lieben Mode.
Die 27-jährige Luisa Hartung und ihre Oma Angola (86) lieben Mode.
© Luisa Hartung

04. November 2021 - 10:18 Uhr

Freude an Mode ist generationsübergreifend

von Vera Dünnwald

Gibt es eine bestimmte Altersgrenze für Mode? Sollte man sich irgendwann nicht mehr dafür interessieren und die neuesten Trends mitmachen? Auf gar keinen Fall! Das beweisen auch Luisa Hartung (27) aus Wiesbaden und ihre Großmutter, die 86-jährige Angola, die sich per RTL-Zuschauerpost gemeldet haben (post@rtl.de). Die beiden Damen begeistern sich nicht nur für Mode, Accessoires und Co. – sie betreiben sogar seit zwei Jahren gemeinsam ihren Generationen- und Modeblog namens "Style is Ageless" (auf Deutsch: "Style ist zeitlos").

Doch der ist viel mehr als "nur" ein Blog. Was noch dahinter steckt und was ihnen an ihrem Herzensprojekt besonders gefällt.

Aus einem Blog wird ein Generationenaustausch

Vor knapp drei Jahren haben Luisa und ihre Großmutter Angola ihren Modeblog "Style is Ageless" ins Leben gerufen. Die Idee hatte dabei Enkelin Luisa, die fand: Meine Oma ist einzigartig, die darf ich der Welt nicht vorenthalten. Nicht nur alleine wegen des coolen Styles der Seniorin – sondern vor allem wegen ihrer Einstellung: "Meine Oma, die ist immer so stylisch. Und total lustig und lebensbejahend. Da dachte ich mir: Das muss man mit anderen Menschen teilen." Gesagt getan: Für den Blog werden fleißig Fotos geknipst, Angolas Style steht zunächst im Vordergrund.

Dass bei einem Fashion-Blog zunächst Kleidung, Schuhe, Accessoires und Co. Thema sind, liegt auf der Hand. Aber: Direkt dahinter platziert sich bei "Style is Ageless" die Schönheit des Alters und die Magie des Generationenaustauschs, wie Luisa im Gespräch mit RTL betont. Und genau dafür steht das Herzensprojekt der beiden Damen. Jede Frau ist in jedem Alter einzigartig schön – und das ist gut so.

Lese-Tipp: Bloggerin Claudia Steinlein beweist: So stylisch sind Frauen über 50!

Freundschaft spielt eine wichtige Rolle

Angola (86) und ihre Enkelin Luisa (27) betreiben gemeinsam einen Fashion-Blog.
Ein starkes Team, das sich nicht nur für Mode begeistert, sondern auch den Generationenaustausch fördert: Luisa (27) und ihre Großmutter.
© Luisa Hartung

Aus dem einfachen Dokumentieren von Outfits wird schnell mehr. Enkelin Luisa ist es wichtig, die Frauen hinter den Bildern zu porträtieren. Denn neben ihrer eigenen Oma stoßen weitere ältere Damen hinzu. Sie haben Interesse am Blog, es entsteht ein Austausch. Mit vielen Frauen ist Luisa heute befreundet. Doch was sind ihre Geschichten, was treibt sie an? Und vor allem: Was haben sie bisher alles erlebt? "Teilweise stammen die Damen, die ich durch den Blog kennenlernen durfte – und auch meine Oma – aus der Kriegsgeneration. Das sind alles unfassbar zähe, aber trotz allem positive Menschen, die sich von all den schlimmen Dingen, die sie erlebt haben, nicht den Lebensmut haben nehmen lassen. Das inspiriert mich", offenbart Luisa.

"Meine Oma war am Anfang das Zugpferd des Blogs. Danach kamen immer mehr Frauen dazu, zum Beispiel aus Omis Freundeskreis sowie einige Bekannte. Eine Zeit lang habe ich sogar fremde Frauen auf der Straße angesprochen und sie gefragt, ob sie Teil des Ganzen werden wollen. Mit allen bin ich über die Mode ins Gespräch gekommen. Dadurch ist aus einem einfachen Blog ein Generationenprojekt geworden."

Wofür die teils krassen Geschichten sonst noch sorgen? Für Luisa ist das offensichtlich: "Das, was sie erzählen, ist für jüngere Menschen oft überwältigend. Aber daraus kann man viel mitnehmen, gerade heute, wo wir in einer privilegierten Zeit leben – gerade auch in einem Land wie Deutschland. Und besonders die Frauen, die die Entstehung von Frauenrechten und allem mitgemacht haben; sie haben uns heute ja quasi den Weg geebnet und ermöglichen uns ein Leben, wie wir es kennen." All die Frauen, die Luisa dank des Blog kennenlernen durfte, haben ihr Dasein bereichert. Ob sie sie auch ohne den Blog oder ohne ihre Großmutter Angola kennengelernt hätte? Vermutlich eher nicht.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wie reagieren jüngere Leute auf das Duo?

Luisa hat RTL erzählt, dass sie durchweg positives Feedback für ihren Blog mit ihrer Oma erhält: "Alle finden es immer super cool. Viele junge Leute finden es inspirierend, dass 'alte' Frauen noch so viel aus sich machen und Wert auf Mode legen." Aber: Dass Luisa sich auch mit vielen der Älteren angefreundet hat, verstehen einige nicht auf Anhieb. "Wenn ich erzähle, dass ich durch den Blog Freunde gefunden habe, die zum Teil 50 Jahre älter sind als ich, finden manche das erst einmal komisch. Danach wird es aber meist als etwas Positives wahrgenommen. Das Alter ist schließlich nur eine Zahl."

Eine Begegnung ist der 27-Jährigen besonders im Gedächtnis geblieben: "Auf der Straße habe ich eines Tages eine Dame mit Rollator angesprochen, die sich kaum noch alleine bewegen konnte. Aber sie war top gekleidet. Ältere Frauen denken oft, sie wären für die Gesellschaft unsichtbar und machen sich eher schön für sich selbst, 'weil sie alte Schachteln sind', wie die Dame mir erklärt hat. Aber wir Jungen sollten vielleicht ab und zu etwas genauer hinschauen…"

Lese-Tipp: Aus Liebe zur Enkelin! Oma Irene (92) lässt sich erstes Tattoo stechen

So könnte es in Zukunft weitergehen

Bald startet die 27-jährige Luisa einen Podcast, "weil man dort die Lebensweisheiten der Damen noch besser erzählen kann als auf dem Blog." Obwohl "Style is Ageless" sich primär an Frauen richtet, hat Luisa durch ihre Freundschaften zu den älteren Semestern auch Kontakt zu deren Ehemännern, wie zum Beispiel zu Hermann. Der 83-Jährige – und viele weitere "Silberfreundinnen", wie die 27-Jährige sie nennt – hat ihr mittlerweile zu einer "Generationsgarderobe" verholfen. Von ihm hat sie zum Beispiel ganz besondere Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Sakkos, geerbt, die schon Hermanns Vater getragen hat. Für die Mode-Liebhaberin perfekt! Sie führt die Klamotten im Jahr 2021 als Vintage-Stücke aus.

Ihr Ziel ist es, in Zukunft einen Online-Shop mit handgefertigten Dingen aller Art zu haben – hergestellt natürlich von älteren Damen, wie zum Beispiel Silberschmuck, Stickereien und Co.. Denn: "Ältere Menschen haben oft das Wissen, Einzelstücke herzustellen und dadurch Traditionen aufrecht zu erhalten. Viele Sachen sind heutzutage Raritäten."

Sie benötigen ebenfalls unsere Hilfe oder haben ein Thema für uns? Schreiben Sie uns unter post@rtl.de.