Wissenschaftliche Erkenntnisse

Sind grüner Tee und dunkle Schokolade wirksam gegen Corona?

Grüner Darjeeling Tee in Glastasse &...
Grüner Darjeeling Tee in Glastasse &...
© picture-alliance / dpa / Stockfo, Eising, Susie

16. Dezember 2020 - 10:03 Uhr

Milderer Corona-Verlauf dank grünen Tees?

Während in Deutschland ein neuer Lockdown startet und die ganze Welt auf den Corona-Impfstoff wartet, haben Forscher der North Carolina University angeblich eine Schwachstelle des Virus gefunden. Stoffe, die in grünem Tee und dunkler Schokolade enthalten sind, sollen Enzyme blockieren können, die das Virus braucht, um sich vervielfältigen zu können.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

So funktioniert die Entdeckung des Forscherteams

Relevant für die Forscher waren Lebensmittel mit entzündungshemmender und antioxidanter Wirkung. Dazu gehören Teepflanze, Kakao und einige Traubensorten. Die Forscher untersuchten folglich den Effekt dieser Lebensmittel auf die Ausbreitung des Coronavirus – mit überraschenden Erkenntnissen.

Grüner Tee, dunkle Schokolade, Kakaopulver und Muscadine-Trauben hätten gute Ergebnisse erzielt, zitiert die Frankfurter Rundschau die US-amerikanische Studie. Die Schwachstelle sei die "Haupt-Protease" (Mpro): "Mpro in Sars-CoV-2 ist erforderlich, damit sich das Virus replizieren und zusammenfügen kann", schreiben die Forscher Yue Zhu und Deyu Xie in einer Pressemitteilung. "Wenn wir diese Protease besetzen oder deaktivieren können, stirbt das Virus", heißt es weiter.

In der Praxis sei das sowohl in Computersimulationen als auch im Reagenzglas gelungen, berichten die Forscher. Extrakte aus Grünem Tee und Muscadine-Trauben seien "sehr erfolgreich" gewesen und auch Extrakte aus dunkler Schokolade hätte zu positiven Ergebnissen geführt. Inwiefern Grüner Tee und dunkle Schokolade tatsächlich nicht nur im Reagenzglas, sondern auch bei Menschen gegen Corona wirken, bleibt jedoch bislang unklar.

Was bedeutet diese Entdeckung für uns?

RTL-Medizinexperte Dr. Specht warnt davor, zu viel in die Ergebnisse der Forscher hineinzulesen – vor allem, weil die Wirkung von Grünem Tee und Co. gegen Corona bisher weder am Tier noch am Menschen bewiesen wurde. "Man sieht im Labor an Zellen oder Enzymen bestimmte Effekte und rechnet das auf den Menschen hoch", so Dr. Specht. Ob diese Annahme sich aber für den Menschen bewahrheite, sei damit noch lange nicht gesagt. Genauso wenig wisse man, in welcher Dosis die antioxidativen Stoffe eingenommen werden müssten, damit sie eine Wirkung zeigen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Corona-Forscher: Hygieneregeln trotzdem einhalten

Die Forscher raten Infizierten zwar auf Basis ihrer Entdeckungen zum vermehrten Konsum von eben diesen Lebensmitteln, um den Krankheitsverlauf zu mildern. Doch nach aktuellem Forschungsstand ist weiterhin unklar, ob der Verzehr von dunkler Schokolade oder das Trinken von grünem Tee einen positiven Einfluss auf einen den Verlauf einer Corona-Infektion haben können. Die gängigen Hygieneregeln und den baldigen Impfstoff ersetzen grüner Tee und dunkle Schokolade also nicht.

Auch interessant