Massive Einschränkungen für Ungeimpfte

Diese Kontaktbeschränkungen gelten jetzt

06. Dezember 2021 - 9:48 Uhr

Bund und Lände beschließen neue Corona-Regeln

Bund und Länder haben sich auf bundesweite Kontaktbeschränkungen geeinigt. Die Regelungen betreffen vor allem Ungeimpfte. Aber auch Geimpfte und Genesene müssen unter gewissen Voraussetzungen mit Einschränkungen rechnen.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Hans: "Alles andere hat nicht funktioniert"

Nur eigener Hausstand und zwei weitere Personen

  • Ungeimpfte dürfen sich nur noch mit dem eigenen Haushalt + maximal zwei weiteren Personen (Kinder unter 14 nicht mitgezählt) treffen
  • Ab einer Inzidenz von 350 dürfen sich auch Geimpfte mit maximal 50 Personen im Innenbereich treffen (Außenbereich max. 200 Gäste)
  • Für Silvester und Neujahr werden ein generelles Versammlungsverbot und ein Feuerwerksverbot erlassen
  • Bundesweit ist der Zugang zu Einrichtungen und Veranstaltungen der Kultur- und Freizeitgestaltung (Kinos, Theater, Gaststätten, etc.) inzidenzunabhängig nur für Geimpfte und Genesene (2G) möglich. Ergänzend kann ein aktueller Test vorgeschrieben werden (2GPlus).

Lese-Tipp:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Würden wir die Kontakte der Ungeimpften halbieren, ginge die Pandemie zurück

Angela Merkel spricht sich für Impfpflicht aus

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+