22. Februar 2018 - 10:20 Uhr

17 Kinderfahrradsitze im Test

Wenn Kinder selbstständig sitzen können - etwa ab dem neunten Monat - können Sie mit auf das Fahrrad. Für die kleinen Kinder eignen sich besonders Fahrradsitze, die vorne vor dem Fahrer angebracht sind. Kinder mit mehr als 15 Kilo Gewicht können auf einem Sitz, der auf dem Gepäckträger montiert ist, mitfahren. 'Stiftung Warentest' hat insgesamt 17 Kindersitze getestet: Fünf Modelle für vorne und 12 für hinten.

Sicherheitsrisiko: Verschluss von beliebten Modellen lässt sich kinderleicht öffnen

Von den 17 getesteten Modellen schnitten neun mit der Note 'gut' ab. Vier Modelle fielen hingegen mit 'mangelhaft' durch. Bewertet wurden beim Fahrverhalten das Fahren auf verschiedenem Untergrund, Fahrstabilität und Schieben des Fahrrads. Bei der Eignung fürs Kind wurde Sitzkomfort, Federung, Sitzklima und Fahrradhelm-Eignung getestet. Zudem flossen ebenfalls in die Bewertung mit ein: Gebrauchsanleitung, Montage, täglicher Gebrauch, Gurtsystem, Sitzhaltung, Verletzungsgefahr, Erkennbarkeit im Dunkeln, Kennzeichnung, Warnhinweise, Haltbarkeit, und mögliche Schadstoffe.

Mit 'gut' (bis Note 2,2) schnitten diese Kinderfahrradsitze ab:

  • 'Thule Yepp Nexxt Mini' (99 Euro), Montage vor dem Fahrer
  • 'Hamax Observer' (90 Euro), Montage vor dem Fahrer
  • 'OK Baby Orion' (65 Euro), Montage vor dem Fahrer
  • 'Hamax Caress C2' (150 Euro), Montage hinterm Fahrer
  • 'Thule Yepp Maxi Seatpost' (119 Euro), Montage hinterm Fahrer

Durchgefallen mit der Note 'mangelhaft' sind folgende Modelle:

  • 'Bobike Exclusive Mini' (79 Euro), Montage vor dem Fahrer, Grund: hier brach die Fußstütze im Dauertest
  • 'Bellelli Tiger Relax' (85 Euro), Montage hinterm Fahrer, Grund: das Sitzpolster enthielt Schadstoffe
  • 'Britax Römer Jockey Comfort' (100 Euro), Montage hinterm Fahrer, Grund: der Gurtverschluss ließ sich zu leicht öffnen
  • 'Britax Römer Jockey Relax' (90 Euro), Montage hinterm Fahrer, Grund: der Gurtverschluss ließ sich zu leicht öffnen

Tipp: Der Kindersitz muss immer zum Fahrrad passen. Nehmen Sie daher am besten Ihr Fahrrad mit, wenn Sie einen Kindersitz kaufen. Generell sollte die Montage vom Fachhändler übernommen werden.